Kollisionsrecht in der Europäischen Union

Neue Fragen des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechtes

ISBN: 978-3-902638-01-4

Auflage: 1. Aufl.

Herausgeber: Jud Brigitta, Rechberger Walter H, Reichelt Gerte

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 20.06.2008


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 226

48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Integration der Europäischen Union schreitet voran. Stand bis vor kurzem der Binnenmarkt im Zentrum, tritt zunehmend der Unionsbürger als Person und nicht nur als Konsument in den Vordergrund. Damit wird die 'Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen' zu einer eigenen Unionspolitik, auch wenn die diesbezüglichen Kompetenzen nach wie vor auf Zivilsachen 'mit grenzüberschreitenden Bezügen' beschränkt sind.

Themen und Fragestellungen

Neben grundlegenden Fragestellungen zur Kodifikation des europäischen Kollisionsrechts, insbesondere eines Allgemeinen Teiles, behandelt dieses Werk unmittelbar praxisrelevante Themen des geplanten 'Europäischen Erbraums' wie den Europäischen Erbschein oder das Europäische Testamentsregister.
- Allgemeiner Teil eines EU-Kollisionsrechts
- Die kollisionsrechtliche Parteienautonomie
- Kodifikation des EU-IPR
- Kollisionsrecht für Dienstleistungen
- Europäische Zuständigkeit in Erbsachen
- Der Europäische Erbschein
- Das Europäische Testamentsregister
- Internationale Zuständigkeitsordnung in Verlassenschaftssachen
- Zivilrecht und Zivilverfahrensrecht im Rahmen der EU-Reform

Biografische Anmerkung

Christian Baldus & Lena Kunz • Ulrich Haas • Erik Jayme • Christian Kohler • Karl F. Kreuzer • Fabio Padovini • Walter H. Rechberger & Theresia Schur • Martin Schmidt-Kessel • Kurt Siehr