Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen

2. Band 2. Teilband / §§ 74 - 122 ZPO und ZustG Abnahmeverpflichtung für das Gesamtwerk

ISBN: 978-3-214-15762-3

Herausgeber: Konecny Andreas

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 28.09.2016

Mitwirkende: Fasching Hans W.

Reihe: Manz Grosskommentare


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 972

205,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Band II/2 setzt die Neuauflage des „Fasching/Konecny“ fort. Band II/2 der 2. Auflage wurde aus Umfanggründen geteilt in II/2 (§§ 74–122 ZPO und ZustG) und II/3 (§§ 123–225 ZPO). Band II/3 ist bereits im Dezember 2015 erschienen. 13 Jahre Gesetzgebung, Lehre und Rechtsprechung seit Erscheinen von Band II/2 der Vorauflage wurden eingearbeitet. Somit ist Band II/2 wieder auf dem neuesten Stand. Zahlreiche – vielfach tiefgreifende – Novellen der ZPO sowie des ZustG seit Erscheinen der Vorauflage wurden in den vorliegenden Band eingearbeitet. Hervorzuheben sind: • ZVN 2004 und 2009, • 2. GewaltschutzG, • BudgetbegleitG 2009 und 2011, • Verwaltungsverfahrens- und ZustellrechtsänderungsG 2007 und • Verwaltungsgerichtsbarkeits-AusführungsG 2013. Inhalt von Band II/2: §§ 74–122 ZPO, ZustG

Biografische Anmerkung

Der Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny lehrt am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien. Gemeinsam mit Hans W. Fasching, dem Begründer des Kommentars, hat er bereits die 2. Auflage herausgegeben. Die nunmehrige 3. Auflage des Kommentars zu den Zivilprozessgesetzen wird von Andreas Konecny allein herausgegeben.

Die 7 Bearbeiter des Bandes II/2:
Ass.-Prof. Dr. Ulrike Frauenberger-Pfeiler
Oberstaatsanwalt im BMJ Dr. Thomas Gottwald
Hofrat des OGH Univ.-Prof. Dr. Georg E. Kodek, LL.M.
Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny
Univ.-Ass. Dr. Birgit Schneider
Leitender Staatsanwalt im BMJ Dr. Martin Schneider
Senatsvorsitzender am LG für ZRS Wien i. R. Hofrat Dr. Heinrich Stumvoll