Auf Grund einer Systemumstellung kann es derzeit leider noch zu längeren Lieferzeiten kommen. Wir sind bemüht Ihre Bestellungen so schnell wie möglich zu bearbeiten und danken für Ihre Geduld.

Kommentar zum Bankwesengesetz - BWG inkl. 70. Lfg.

Kommentar in Faszikeln.

ISBN: 978-3-214-16914-5

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 26.06.20192019-06-26

Autoren: Laurer H. René, Schütz Melitta, Kammel Armin, Ratka Thomas

Reihe: Manz Grosskommentare


Format: Buch (sonst.)

Seitenanzahl: 2860

/Neuerscheinungen /Recht/Kapitalmarkt- und Bankenrecht
PDF-Datenblatt
338,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Komplexe Regelungen, mehrere Novellen jährlich und hohes Risiko – Juristen im Bankenrecht brauchen starke Nerven und sichere Informationen. Letztere gibt Ihnen der Großkommentar zum BWG: Bankrechtsexperten aus Wissenschaft und Praxis kommentieren BWG und CRR unter Berücksichtigung aktueller Judikatur und österreichischer wie deutscher Literatur. Die aktuellen Lieferungen 64.-70. befassen sich mit: • § 26b BWG – Einziehung von Eigenmitteln • § 27a BWG – Liquiditätsverbünde • Art 111-113 CRR – Standardansatz: Allgemeine Grundsätze (inkl Änderungen durch die VO EU 2019/630!) • Art 114-118 CRR – Standardansatz: Risikogewichte • Art 127, 128 CRR – Ausgefallene Positionen, Mit besonders hohem Risiko verbundene Positionen (inkl Änderungen durch die VO EU 2019/630!) • Art 300 CRR – Eigenmittelanforderungen für Risikopositionen gegenüber einer zentralen Gegenpartei: Begriffsbestimmungen • Art 431-455 – Offenlegung durch Institute

Biografische Anmerkung

Die Herausgeber:
DDr. H. René Laurer, Rechtsanwalt und em. Universitätsprofessor.
MMag.a Melitta Schütz, Abteilung für Banken- und Kapitalmarktrecht, BMF.
Prof. (FH) Dr. Armin Kammel, LL.M. (London), MBA (CLU), Lauder Business School, Donau-Universität Krems und VÖIG.
Univ.-Prof. DDr. Thomas Ratka, LL.M., Donau-Universität Krems.