Krise - Kompetenz - Kooperation

Beiträge zum 9. Österreichischen Europarechtstag 2009

ISBN: 978-3-7089-0592-1

Herausgeber: Isak Hubert

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 09.2010

Co-Verlag: Nomos


Format: Buch

Seitenanzahl: 245

36,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

VertreterInnen der Wissenschaft und der Praxis (Gerichtsbarkeit, Verwaltung, Europäische Institutionen) erörtern in diesem Band aktuelle ebenso wie Grundsatzfragen des Rechts der Europäischen Integration.
Die Beiträge decken im Wesentlichen drei Schwerpunktthemen ab: Themenbereich I hat „Die Europäische Union als (erfolgreicher?) Krisenmanager“ zum Gegenstand, wobei einerseits außen- und sicherheitspolitische Konfliktlagen, andererseits die aktuelle wirtschafts- und finanzpolitische Krise untersucht und die Handlungs- bzw. Lösungskompetenz der EU hinterfragt werden. Der zweite Themenschwerpunkt behandelt die Stellung und Rolle des „EuGH zwischen Integrationsdynamik und Souveränität der Mitgliedstaaten“. Zunehmend wird in den letzten Jahren die Rechtsprechung und das Selbstverständnis des EuGH von Wissenschaft und Politik kritischer betrachtet. Im dritten Themenblock werden schließlich „Rechtsfragen der justiziellen Zusammenarbeit in Zivil- und Strafsachen“ in der Union behandelt. Dabei geht es unter anderem um Probleme wie das Europäische Insolvenzrecht oder Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Teilnahme der EU an der Rechtsentwicklung im Bereich des Internationalen Privat- und Internationalen Zivilverfahrensrechts.