Kunst und Recht - Rückblick, Gegenwart und Zukunft

Tagungsband des Zehnten Heidelberger Kunstrechtstags am 21. und 22. Oktober 2016

ISBN: 978-3-7089-1627-9

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 04.12.2017

Co-Verlag: Nomos

Autoren: Weller Matthias, Kemle Nicolai, Dreier Thomas

Reihe: Schriften zum Kunst- und Kulturrecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 148

45,30 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Kunst und Kultur sind Merkmale und Ausdruck des Menschseins. Recht als Grundordnung menschlichen Zusammenlebens ist vielfach mit ihnen befasst. Kultur- und kunstrechtliche Fragestellungen finden sich im Privat-, Straf- und Öffentlichen Recht, im Internationalen Privatrecht, im Völker- wie Europarecht. Die „Schriften zum Kunst- und Kulturrecht“ verstehen sich als Forum für kulturell-juristische Themen im deutschsprachigen Raum. Sie vereinen Werke aus allen Rechtsgebieten der drei Rechtsordnungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie aus dem Völker- und Europarecht und dokumentieren auf diese Weise die Bedeutung und Vielgestaltigkeit des Kunst- und Kulturrechts.

Biografische Anmerkung

Prof. Dr. Matthias Weller ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Internationales Privatrecht an der Universität Wirtschaft und Recht Wiesbaden.

Dr. Nicolai B. Kemle ist Rechtsanwalt in Heidelberg mit Schwerpunkt Kunst- und Kulturrecht.

Prof. Dr. iur. Thomas Dreier M.C.J. ist Leiter des Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht (IIWR) am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des Karlsruher Institut für Technologie.