Liebhaberei im Umsatzsteuerrecht

Zur Abgrenzung von unternehmerischer und privater Sphäre

ISBN: 978-3-7073-1160-0

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.06.2007

Autoren: Prechtl-Aigner Babette


Format: Einband - flex. (Paperback)

Inhaltsverzeichnis anzeigen
58,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Kompakter Überblick über die umsatzsteuerliche Liebhaberei Das Buch bietet einen umfassenden und zugleich kompakten Überblick über die Liebhabereiproblematik im Bereich des Umsatzsteuerrechts. Ausgehend von einer detaillierten Auseinandersetzung mit dem Begriff des Unternehmers wird für typische Randbereiche der unternehmerischen Tätigkeit, wie etwa private Veräußerungsgeschäfte, Sammlertätigkeit, die Vermietung von Freizeitgegenständen, die Vermietung von privatem Wohnraum, etc. eine Grenzziehung zur privaten Konsumsphäre vorgenommen und werden Abgrenzungskriterien für die Praxis aufgezeigt. Neben der Rechtsprechung des VwGH und des BFH wird die Liebhabereiproblematik insbesondere auch vor dem Hintergrund des Gemeinschaftsrechts und der Rechtsprechung des EuGH umfassend gewürdigt. Aufgezeigt werden partielle Unvereinbarkeiten der Liebhaberei-VO mit dem Gemeinschaftsrecht sowohl im Bereich der kleinen Vermietung als auch im Bereich der Hobbyunternehmer. Eine intensive Befassung erfolgt darüber hinaus auch mit den verfahrensrechtlichen Besonderheiten, die sich im Zusammenhang mit der Liebhaberei ergeben.