Wir bitten um Verständnis, dass es auf Grund von Inventurarbeiten zwischen Di., 21.11. und Mo., 27.11.2017 zu Verzögerungen beim Versand Ihrer Bestellung kommen kann.

Marktmissbrauch und Nichtigkeit

Vertragsnichtigkeit bei Verstößen gegen das Marktmissbrauchsverbot

ISBN: 978-3-214-00531-3

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 04.10.2012

Autoren: Holzinger Diana

Reihe: manzwissenschaft.at


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 282

63,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Marktmissbrauchsverbot gem Art 102 AEUV bzw § 5 KartG stellt neben dem Kartellverbot (Art 101 AEUV bzw § 1 KartG) einen der Eckpfeiler des europäischen bzw österreichischen Wettbewerbsrechts dar. „Private Enforcement“ soll zur Wirksamkeit des Verbots beitragen: Betroffene Unternehmen und Verbraucher können Ansprüche, die ihnen aufgrund von Kartellrechtsverstößen entstehen, vor Zivilgerichten geltend machen. Zivilrecht und Kartellrecht: Das vorliegende Werk widmet sich allen Aspekten dieser spannenden Thematik, insb der Anwendung zivilrechtlicher Rechtsfolgen wie Vertragsnichtigkeit, Rückabwicklung von Leistungen und Verjährung auf Verstöße gegen das Verbot des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung.