Mediation und BürgerInnenbeteiligung

Konsensorientierte Verfahren im urbanen Bereich

ISBN: 978-3-7046-7215-5

Herausgeber: Ferz Sascha, Salicites Hanna, Storr Stefan

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 11.09.20152015-09-11

Reihe: Forschungen in Appropriate Dispute Resolution


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 142

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
35,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

BürgerInnenbeteiligungsverfahren in der Stadtplanung Braucht es für Entscheidungen im urbanen Bereich die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern? Die Frage ist aus demokratiepolitischen und akzeptanzsichernden Gründen mit einem unumschränkten „Ja“ zu beantworten. Wie nun einzelne Vorhaben, ob nun programmatischer oder städtebaulicher Natur, gelingen können, wird in diesem Band anhand von Best-Practice-Fällen aus Österreich, Deutschland und Hong Kong aufgezeigt. Das bloße Einfordern von Partizipationsinitiativen stellt für sich ein wenig taugliches Mittel dar. Der Ergebniserfolg ist zu einem großen Maße von der Gestaltung des Entscheidungsverfahrens abhängig. Dementsprechend finden in den Beiträgen des vorliegenden Bandes demokratietheoretische Grundsatzüberlegungen ebenso Platz wie Ideen zur Initiierung und Etablierung verbindlicher Leitlinien für eine aktive BürgerInnenbeteiligung sowie ganz konkrete Konfliktbearbeitungsmethoden.

Biografische Anmerkung

HerausgeberInnen: Assoz.-Prof. Mag. Dr. Sascha Ferz Leiter des Forschungsfeldes Appropriate Dispute Resolution & Mediation sowie des Zentrums für Soziale Kompetenz, Karl-Franzens-Universität Graz Mag.a Hanna Salicites Universitätsassistentin am Forsch