Facebook Pixel

Minderheitenrecht in Österreich und in Italien

Eine rechtsvergleichende Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung völkerrechtlicher und europarechtlicher Aspekte sowie der Südtirol-Autonomie
ISBN:
978-3-7089-2392-5
Verlag:
Facultas
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
31.10.2024
Autoren:
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
500
Ladenpreis
80,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Vorbestellung.
Updates zu dieser Vorbestellung erhalten?
Diese Monographie beinhaltet eine umfassende rechtsvergleichende Untersuchung der Minderheitenschutzregelungen in Österreich und Italien aus verfassungsrechtlicher, EU-rechtlicher und völkerrechtlicher Perspektive. Dabei wird auch geprüft, inwieweit dieser Vergleich die Bestimmung genereller Schutzstandards im Minderheitenrecht erlaubt. Die beiden Nachbarstaaten Österreich und Italien zählen international zu den Staaten mit den fortschrittlichsten Minderheitenschutzregelungen. Beide Staaten haben zudem maßgebliche Beiträge zur Entwicklung des internationalen Minderheitenrechts erbracht. In internationalen Gremien setzen sie sich regelmäßig für die Fortentwicklung minderheitenrechtlicher Standards ein. Die Ausgestaltung der jeweiligen minderheitenrechtlichen Regelungen ist unterschiedlich, wobei es aber auch zahlreiche wechselseitige Einflüsse gibt. Diese Monographie versteht sich auch als Beitrag zum Vergleichenden Verfassungsrecht.