Neue Grenzverläufe im Strafrecht

Am Beispiel Sterbehilfe und Terrorabwehr

ISBN: 978-3-7083-1325-2

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 27.05.20202020-05-27

Autoren: Pollak Sergio, Amara Nihad

Reihe: Schriftenreihe der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 187

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
44,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Sieht man Strafrecht als Spiegel der Werte einer Gesellschaft, muss es, wie jene, dynamisch sein; wobei Neuvermessungen von den Höchstgerichten regelmäßig vorgenommen werden. Die zwei ausgezeichneten, in diesem Band vereinten Arbeiten veranschaulichen anhand der Themen „Sterbehilfe“ und „Terrorabwehr“ diese Volatilität treffend. Geht es im ersten Fall um das Spannungsfeld Schutz des Lebens versus Recht auf Selbstbestimmung, ist der Grenzverlauf im zweiten zwischen klassischer Tatbestandsmäßigkeit und neuen, vagen bzw. ausufernden Gefährdungstatbeständen zu suchen.