Wir bitten um Verständnis, dass es auf Grund von Inventurarbeiten zwischen Di., 21.11. und Mo., 27.11.2017 zu Verzögerungen beim Versand Ihrer Bestellung kommen kann.

ÖStZ Spezial - Die neue Immobiliensteuer Update 2013

ISBN: 978-3-7007-5577-7

Auflage: 2. neu bearbeitete Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.01.2014

Autoren: Urtz Christoph


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 580

Cover speichern
64,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die neue Immobiliensteuer wurde durch das 1. StabG 2012 eingeführt und ist mit 1.4.2012 in Kraft getreten; sie brachte zahlreiche Neuerungen wie zB die Abschaffung der 10-jährigen Spekulationsfrist, einen Steuersatz von 25 % auf den Veräußerungsgewinn und Pauschalierungen mit 3,5% oder 15% für das sogenannte "Altvermögen". Mit dem AbgÄG 2012 erfolgte erneut eine Reform. Im Juni 2013 wurden die neuen Einkommensteuerrichtlinien (EStR) erlassen. Dieses Buch bietet für Einsteiger eine ausführliche Einleitung. Für Praktiker und Angehörige der rechtsberatenden Berufe werden sämtliche Neuerungen eingehend, praxisorientiert und mit zahlreichen Fallbeispielen dargestellt. Die EStR werden umfassend und kritisch kommentiert. Themen sind zB Kaufverträge, Erbteilungsübereinkommen, Realteilungen, Scheidungsvergleiche, Leibrentenverträge (zum Teil unter Hinweis auf Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren), Grundstücksbegriff, unentgeltliche Übertragung (Erbschaft, Schenkung), Umwidmungstatbestände und Pauschalierung sowie eine umfangreiche Analyse der Befreiungsbestimmungen (zB Hauptwohnsitzbefreiung und Herstellerbefreiung). Die Besteuerung von Immobilien im betrieblichen Bereich wird ebenso ausführlich dargestellt wie Besonderheiten einzelner Rechtsformen zB bei Gemeinden und gemeinnützige Rechtsträger. Den Privatstiftungen ist ein Sonderkapitel gewidmet. Für die ab 1.1.2013 von Rechtsanwälten und Notaren zu erhebende Immobilienertragsteuer (ImmoESt) werden die Voraussetzungen und Befreiungen umfangreich und praxisgerecht erläutert; auch das Haftungsrisiko wird dargestellt.Die Erläuterung der Änderungen bei der Grunderwerbsteuer und der Umsatzsteuer sowie verfassungsrechtliche Probleme und eine volkswirtschaftliche Analyse runden die umfassende Darstellung ab.

Biografische Anmerkung

Der Herausgeber:

Univ.-Prof. MMag. Dr. Christoph Urtz ist Professor (Lehrstuhlinhaber) für Finanzrecht an der Universität Salzburg und Rechtsanwalt bei Binder Grösswang Rechtsanwälte. Er hat zum Steuerrecht und Öffentlichen Recht knapp 300 Publikationen verfasst.