Persönlichkeitseingriffe im Internet

Überblick des einfachgesetzlichen Rahmens

ISBN: 978-3-7046-7567-5

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 29.09.20172017-09-29

Autoren: Heißl Gregor


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 80

/Recht/Recht allgemein /Recht/Medien- und IT-Recht /Recht/Verfassungsrecht
29,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Rechtliche Rahmenbedingungen bei Mobbing, übler Nachrede, (Ehren-)Beleidigung oder Stalking im Netz Die Verbreitungsmöglichkeiten über das Internet und Soziale Medien werden immer vielfältiger und zugleich undurchsichtiger. Die Art, mit der dabei Informationen und persönliche Daten verbreitet und verarbeitet werden können, geht oft zu Lasten der Persönlichkeitsrechte Dritter. Dieses Buch gibt einen Überblick über die einschlägigen Regelungen bei Persönlichkeitsverletzungen im Internet (zb im ABGB, DSG, ECG, MedienG, StGB und TKG) und erklärt deren Verhältnis zueinander. Im Bereich des materiellen Rechts gehören dazu zivilrechtliche Bestimmungen (zB über den Charakter der Persönlichkeit, Ehrenbeleidigung, Schutz des Namens und Bildnisschutz), strafrechtliche Tatbestände (zB üble Nachrede, Beleidigung, Stalking und Kinderpornographie) und datenschutzrechtliche Aspekte. Im Bereich des Verfahrensrechts spielen medienrechtliche Regelungen, einstweilige Verfügungen und Haftungsbeschränkungen für bestimmte Diensteanbieter eine wichtige Rolle.

Biografische Anmerkung

Priv.-Doz. Dr. Gregor Heißl, E.MA
Landesverwaltungsgericht Salzburg