Prävention und Reaktion

Zwei Analysen aus Anlass des Todes von Cheibani Wague

ISBN: 978-3-7083-0246-1

Herausgeber: Menschenrechtsbeirat im Bundesministerium für Inneres

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 22.12.2004

Reihe: Schriftenreihe Menschenrechtsbeirat


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 167

32,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Aus Anlass des Todesfalles des mauretanischen Staatsbürgers Cheibani Wague im Zuge eines Polizeieinsatzes im Wiener Stadtpark in der Nacht zum 15. Juli 2003 verfasste der MRB die beiden in diesem Band vorliegenden Analysen. Jene über den „Einsatz polizeilicher Zwangsgewalt – Risikominimierung in Problemsituationen“ untersucht insbesondere Risiko- und Eskalationsfaktoren in der Interaktion zwischen Organen der Sicherheitsbehörden und Bürgern. Dies mit dem Ziel, solche Faktoren rechtzeitig auszumachen und ihr Entstehen oder ihre Auswirkungen so weit als möglich zu vermindern. Der Bericht „Reaktion auf behauptete Menschenrechtsverletzungen“ setzt mit Überlegungen zu den Aufklärungs- und Wiedergutmachungspflichten des Staates nach erfolgten Menschenrechtsverletzungen das Thema fort und rundet es ab.