Bedingt durch unsere Jahresabschlussarbeiten können wir Ihre Bestellungen, die ab dem 20.12.2018 ab 11:00 Uhr eingehen, erst ab dem 3. Jänner 2019 zum Versand bringen. Wir bitten um Verständnis und wünschen frohe und besinnliche Festtage.

Praxisfälle Steuerrecht 3

Ausgewählte Fälle aus der österreichischen und europäischen Rechtsprechung 2017–2018

ISBN: 978-3-7073-3939-0

Auflage: 1. Auflage 2018

Herausgeber: Heber Caroline, Hohenwarter-Mayr Daniela

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 07.08.20182018-08-07

Reihe: Linde Lehrbuch


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 280

/Steuern/Abgabenverfahren und Finanzstrafrecht /Steuern/Körperschaftsteuerrecht /Steuern/Umgründungssteuerrecht /Steuern/Umsatzsteuerrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen PDF-Datenblatt
44,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Pro und Kontra: Lösungen auf dem Prüfstand

  • In welchem Wirtschaftsjahr ist die Nachversteuerung bei Ausscheiden eines ausländischen Gruppenmitglieds aus der Unternehmensgruppe vorzunehmen?
  • Begründet die Rundfunkgebühr ein umsatzsteuerrechtliches Entgelt?
  • Inwieweit zwingen die EU-Grundfreiheiten die Mitgliedstaaten, ausländische Betriebsstättenverluste im Inland zur Verwertung zuzulassen?
  • Ist ein Treaty Override verfassungswidrig?

Diese und zahlreiche andere steuerrechtliche Praxisfragen beantwortet ”Praxisfälle Steuerrecht 3". Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU Wien haben Entscheidungen des BFG, VwGH, EuGH und des deutschen BVerfG der letzten Jahre wissenschaftlich aufbereitet.

Im Vordergrund aller Beiträge stehen die Pro- und Kontra-Argumente, die für den einen oder den anderen Lösungsweg sprechen. Dabei werden nicht nur die von den Steuerpflichtigen, der Finanzverwaltung und letztlich von den Entscheidungsinstanzen vertretenen Argumentationslinien aufgezeigt, sondern auch eigene Ansätze präsentiert. Die einheitliche und zugleich systematische Gliederung in ”Sachverhalt“, ”Rechtsfrage“, ”Argumente“, ”Falllösung“ und ”Würdigung“ erlaubt ein schnelles Erfassen der wesentlichen Inhalte der einzelnen Urteilsbesprechungen. Jeder Beitrag ist durch weiterführende Literaturhinweise ergänzt.

Somit bildet dieses Buch sowohl für Studierende als auch für Praktiker eine wertvolle Unterstützung für ihre Arbeit.