Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

Privatrecht 2050 – Blick in die digitale Zukunft

Jahrbuch Junge Zivilrechtswissenschaft 2019

ISBN: 978-3-7089-1857-0

Herausgeber: Beyer Elena, Erler Katharina, Hartmann Christoph, Kramme Malte, Müller Michael F., ... alle anzeigen

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.05.20202020-05-05

Co-Verlag: Helbing & Lichtenhahn

Autoren:

Reihe: Jahrbuch Junge Zivilrechtswissenschaft


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 438

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
PDF-Datenblatt
86,40 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der Band enthält die Beiträge der 30. Jahrestagung der Gesellschaft Junge Zivilrechtswissenschaft e.V., die im September 2019 von Bayreuther Nachwuchswissenschaftlern ausgerichtet wurde. Die Beiträge befassen sich mit den Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Entwicklung des Privatrechts in den kommenden Jahrzehnten und behandeln die folgenden Themenfelder: • Legal Tech: Grenzen der Personalisierung dispositiven Rechts, Möglichkeiten zur Formalisierung des Rechts und zur automatischen Subsumtion, Rechtsdienstleistungen durch Online-Inkassodienste • Vertragsrecht: vertragsrechtliche Erfassung der Plattformwirtschaft, Beteiligung künstlicher Intelligenz in Vertragsverhältnissen sowie Haftungsfragen im Internet der Dinge • Sachenrecht: Übertragung von Bitcoins • Gesellschaftsrecht: EU Company Law Package und die digitalisierte GmbH, virtuelle Hauptversammlung • Prozessrecht: digitale Beweismittel und Smart Enforcement • Diskriminierung durch Algorithmen • Datenschutzverletzung als Wettbewerbsverstoß Mit Beiträgen von Martin Schmidt-Kessel, Philip Maximilian Bender, Johannes Klug, Sören Segger-Piening, Johannes Warter, Julia Grinzinger, Dimitrios Linardatos, Lena Maute, Miriam Kullmann, Ralf Knaier, Patrick Nutz, Miriam Buiten, Julia Harten, David Markworth, Lukas Klever, Julian Rapp. Das Werk ist Teil der Reihe Jahrbuch Junge Zivilrechtswissenschaft, Band 4.

Biografische Anmerkung

o. Univ. Prof. Dr. Wilfried Schneider ist Autor einer Einführung in das Rechnungswesen für Einsteiger, einer fünfbändigen Einführung in die Betriebswirtschaft und von über hundert Fachbeiträgen zur Didaktik. Er betreute durch Jahrzehnte die Einführungsveranstaltung zur Buchhaltung und Bilanzierung an der Wirtschaftsuniversität Wien und wirkte am Aufbau der elektronischen Lernplattform „Learn@WU“ als didaktischer Projektleiter entscheidend mit. Er ist auch als Emeritus als Lehrbeauftragter an zahlreichen Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie in innerbetrieblichen Bildungsprogrammen tätig. Die didaktische Gestaltung dieses Lehrwerks basiert auf seinen lernpsychologisch Ansätzen. Er hat nach dem Tode von Frau Dr. Grohmann-Steiger die Redaktion ab der 20. Auflage wieder übernommen.

Mag. Ingrid Dobrovits arbeitet seit mehreren Jahren als Expertin für Fachdidaktik des Rechnungswesens an der Wirtschaftsuniversität Wien, Bereich Wirtschaftspädagogik. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeiten umfassen die didaktische Aufbereitung von (elektronischen) Selbststudienmaterialen, alternative Lehransätze sowie Multiple-Choice Forschung im Fachbereich Rechnungswesen. Sie hält mehrere Lehrveranstaltungen und Kurse für Erwachsene und ist prüfungsverantwortlich für die Einführungsveranstaltung „Accounting and Management Control I“ an der Wirtschaftsuniversität Wien. Frau Mag. Ingrid Dobrovits ist vor allem für die Gestaltung des Übungsteiles verantwortlich.

Mag. Dieter Schneider ist selbständiger Unternehmens- und Steuerberater. Er ist Lehrbeauftragter für Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie den Fachhochschulen in Wiener Neustadt und Eisenstadt und an zahlreichen Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Er ist Mitautor eines Lehrbuchs zum „Betrieblichen Rechnungswesen für Einsteiger“ für die Erwachsenenbildung und eines Lehrwerks zum Rechnungswesen und Controlling für mittlere und höhere berufsbildende Schulen. Mag. Dieter Schneider betreut derzeit vor allem die Aktualisierung des Materials aus unternehmensrechtlicher und steuerrechtlicher Sicht.