Probleme des Rahmenbeschlusses am Beispiel des Europäischen Haftbefehls

Ein neues Instrument der europäischen Integration aus Sicht von Europarecht, Strafrecht, Verfassungsrecht und Völkerrecht

ISBN: 978-3-7083-0392-5

Auflage: 1. Auflage

Herausgeber: Lagodny Otto, Wiederin Ewald, Winkler Roland

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.02.2007


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 265

34,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Ein neues Instrument der europäischen Integration aus Sicht von Europarecht, Strafrecht, Verfassungsrecht und Völkerrecht

[symposium]

I. Europäisches Verfassungsrecht und Völkerrecht

Rudolf FEIK: Die dritte Säule – Kompetenzen und Organe im Überblick
Roland WINKLER: Grundrechte und Grundrechtsschutz in der Polizeilichen und Justiziellen Zusammenarbeit in Strafsachen
Werner SCHROEDER: Der Rahmenbeschluss als Rechtssatzform in den Verträgen
Martin WASMEIER: Der Rahmenbeschluss als Rechtssatzform in der Praxis

II. Der Rahmenbeschluss über den Europäischen Haftbefehl

Klaus SCHWAIGHOFER: Materielle Übergabe- bzw Auslieferungsvoraussetzungen im Europäischen Haftbefehl.
Verena MURSCHETZ: Das „Übergabe“-Verfahren nach dem Europäischen Haftbefehl im Vergleich mit dem herkömmlichen Auslieferungsverfahren.
Theodor SCHILLING: Europäischer Haftbefehl und europäisches Verfassungsrecht.
Franz MERLI: Europäischer Haftbefehl und nationales Verfassungsrecht.

III. Probleme der Umsetzung in den Mitgliedsstaaten

Otto LAGODNY: Die Umsetzung der materiellen Übergabe- bzw Auslieferungsvoraussetzungen und der Verfahrensregelungen in den Mitgliedsstaaten im Überblick.
Thomas HACKNER: Probleme der Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl in Deutschland.
Hubert HINTERHOFER: Die Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl in Österreich.