Recht für Sozialberufe

ISBN: 978-3-7007-7360-3

Auflage: 5. neu bearbeitete und erweiterte Auflage

Herausgeber: Loderbauer Brigitte

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.11.20182018-11-12

Autoren: Bauer Thomas, Berghuber Thomas, Embacher Wilfried, Ertl Andrea, Hubmer Andrea, ... alle anzeigen

Reihe: Rechtspraxis


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 464

/Recht/Arbeitsrecht /Recht/Sozial- und Sozialversicherungsrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
62,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Soziale Arbeit bedeutet Dienst am einzelnen Menschen und an der Allgemeinheit. Ihr fallgerechter Einsatz ist nur mit einer umfassenden Kenntnis unterschiedlicher Lebenslagen und Problemstellungen möglich. Für ihre Ausübung braucht es daher auch genaue und detaillierte Kenntnisse der sich rasch ändernden, jeweils aktuellen gesetzlichen Regelungen. Das vorliegende Fachbuch umfasst die wichtigsten Rechtsgebiete für die Sozialarbeit und bietet damit Basiswissen sowohl für Studierende wie auch für Praktikerinnen und Praktiker. Zivilrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Sozialhilferecht, Jugendhilferecht, Asyl- und Fremdenrecht, Schadenersatzrecht sowie Fragen der Menschenrechte und des Umganges mit Schulden werden in insgesamt 10 Kapiteln umfassend und verständlich dargestellt und anhand von Beispielen näher erklärt. In die 5. Auflage wurde neben dem neuen Erwachsenenschutzrecht auch ein Kapitel zum Datenschutz nach der Datenschutzgrundverordnung aufgenommen.
Alle Autorinnen und Autoren sind in Berufsfeldern tätig, die einen starken Bezug zur Sozialarbeit aufweisen und verfügen anhand ihrer Lehr- und Vortragstätigkeiten auch über profunde Erfahrungen, welche Rechtsprobleme in der täglichen Praxis von Bedeutung sind.

Biografische Anmerkung

Die Herausgeberin
Dr. Brigitte Loderbauer ist Leiterin der Oberstaatsanwaltschaft Innsbruck und Lektorin im Fachhochschulstudiengang „Sozialarbeit“ in Linz. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich sowohl beruflich als auch im Rahmen vielfältiger Vortragstätigkeiten mit Fragen der Sozialarbeit und ist auch Herausgeberin des Kinder- und Jugendrechtes sowie Mitautorin beim Gewaltschutzkommentar. Sie ist Leiterin des Kriminalpolitischen Arbeitskreises in Linz. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen in den Bereichen Jugendstrafrecht, Diversion und Justizverwaltung.