Rechtsfragen des grenzüberschreitenden Verkehrs

ISBN: 978-3-7089-0898-4

Herausgeber: Gamper Anna, Ranacher Christian

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 11.20122012-11


Format: Buch

Seitenanzahl: 204

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Straßenverkehrs- und Kraftfahrrecht
PDF-Datenblatt
38,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der vorliegende Tagungsband beleuchtet Rechtsfragen des grenzüberschreitenden Güter- und Personenverkehrs am Beispiel des Brennerkorridors. Ausgehend von den (unions-) rechtlichen Grundlagen spannen die einzelnen Beiträge einen thematischen Bogen, der von der Begrenzung der negativen Auswirkungen des Straßengüterverkehrs über die Liberalisierung des grenzüberschreitenden Personen- und Schienengüterverkehrs bis hin zur Bemautung des Straßenverkehrs und zur Bedeutung der Transeuropäischen Netze reicht. Besonderes Augenmerk gilt aktuellen rechtlichen Entwicklungen des alpenquerenden Verkehrs, wie der Alpentransitbörse, dem 2011 ergangenen Urteil des EuGH zur Aufhebung des Sektoralen Fahrverbots für bestimmte Güter oder den Möglichkeiten grenzüberschreitender Kooperation zur Lösung von Verkehrsproblemen im Rahmen des vor kurzem konstituierten EVTZ „Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino“.

Biografische Anmerkung

Dr. Christian Ranacher, MAS, ist Vorstand der Abteilung Verfassungsdienst des Amtes der Tiroler Landesregierung.

Dr. Anna Gamper, Univ.-Prof. am Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Universität Innsbruck.