Facebook Pixel

Regulierung und Wettbewerb im Schienenverkehr

ISBN:
978-3-7046-9398-3
Verlag:
Verlag Österreich
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
30.06.2024
Autoren:
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
300
Ladenpreis
74,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Vorbestellung. Der angegebene Preis kann sich gegebenenfalls noch ändern.
Updates zu dieser Vorbestellung erhalten?

Erste umfassende und praxisorientierte Darstellung des Wettbewerbsrechts im österreichischen Schienenverkehr

Dieses Praxisbuch bietet eine umfassende Darstellung der komplexen rechtlichen Rahmenbedingungen im Schienenverkehr. Nach vier vom EU-Recht ausgehenden Eisenbahnpaketen und zahlreichen weiteren regulierungsrechtlichen Eingriffen besteht im Eisenbahnsektor ein komplexes Regelwerk, das einen liberalisierten und einheitlichen europäischen Eisenbahnraum anstrebt. In der Praxis ergeben sich dadurch vielfältige Fragen im Zusammenhang mit eisenbahnrechtlichen Zugangsansprüchen, dem Regulierungsrecht sowie dem österreichischen und europäischen Kartellrecht.

Mit der Verordnung (EG) 1370/2007, die seit Ende 2023 die Direktvergabe von gemeinwirtschaftlichen Schienenpersonenverkehrsdiensten stark einschränkt, gewinnt die wettbewerbliche Vergabe dieser Dienste zunehmend an Bedeutung. Eine ausführliche und praxisorientierte Darstellung des Wettbewerbsrechts im Schienenverkehrssektor fehlte bislang in Österreich. Dieses Buch schließt diese Lücke und beschreibt die wesentlichen Aspekte von Kartellrecht, Eisenbahnregulierungsrecht, Beihilfenrecht und Vergaberecht im Schienenverkehr.

Biografische Anmerkung

Dr. Paul Hesse, MA (King's)
ist Rechtsanwalt in Wien. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im öffentlichen Wirtschaftsrecht, insbesondere in den Bereichen Kartellrecht, Eisenbahnrecht & Regulierung und PSO-Vergabe.