Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

Social-Media-Aktivitäten als Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses

ISBN: 978-3-99046-486-1

Verlag: ÖGB Verlag

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 17.03.20202020-03-17

Autoren: Pullacher Fabian Josef

Reihe: Beiträge zu besonderen Problemen des Arbeitsrechts


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 132

/Neuerscheinungen /Recht/Arbeitsrecht
PDF-Datenblatt
24,90 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der zunehmende Anstieg der Nutzung von sozialen Medien und die zunehmende Digitalisierung der sozialen Kontakte führt zu einer Senkung der Hemmschwelle von Akteuren dieser Medien. Da auch ArbeitnehmerInnen diesem Trend unterliegen, führt dies dazu, dass Social-Media-Aktivitäten zunehmend an Bedeutung für das Arbeitsrecht gewinnen. Ein Hassposting, ein Bild, welches einen Arbeitnehmer beim „Blaumachen“ zeigt, die Nutzung der sozialen Medien während der Arbeitszeit kann in diesem Zusammenhang von Bedeutung für eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses sein. Das Buch legt dar, welche Aussagen und Verhaltensweisen eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber rechtfertigen können. Inkl. E-Book!