Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

Staatsreform - a(n) (never) ending story?

ISBN: 978-3-7046-8428-8

Herausgeber: Walter Haslinger-Privatstiftung

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 20.03.20202020-03-20


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 78

/Neuerscheinungen /Recht/Recht allgemein /Recht/Verwaltungs(straf)recht
PDF-Datenblatt
39,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das erste Staatsrechtssymposium der Walter Haslinger-Privatstiftung im Mai 2019 war dem Thema einer Staatsreform - also einer Reform der österreichischen Bundesverfassung betreffend das Verhältnis zwischen Bund und Ländern - gewidmet. Diese Broschüre macht die Fachvorträge und die Diskussion im Rahmen dieser Veranstaltung einem größeren Interessentenkreis zugänglich. Der damalige Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, Dr. Josef Moser, befasste sich mit Reformvorhaben der damaligen Bundesregierung. Univ.-Prof. Dr. Natalie Behnke beleuchtete aus politikwissenschaftlicher Sicht die Frage, ob Staatsreformen überhaupt gelingen können. Univ.-Prof. Dr. Georg Lienbacher gab einen Überblick über die bislang in Österreich unternommenen - und weitgehend gescheiterten - Versuche einer Staatsreform. Am Podium wurden die unterschiedlichen Zugänge zum Thema Staatsreform von Vertreterinnen und Vertretern ausgewählter Institutionen, die in Fragen der Staatsreform besonderes Engagement gezeigt haben und über besondere Expertise verfügen, diskutiert.

Biografische Anmerkung

Die Walter Haslinger-Privatstiftung wurde im Jahr 1996 von den Rechtsanwälten Haslinger / Nagele & Partner zu Ehren ihres verstorbenen Kanzleigründers Walter Haslinger errichtet. Ziel der Stiftung ist es, eine Brücke zwischen Rechtswissenschaft, Wirtschaft und Anwaltschaft zu schlagen. Der ehemalige Präsident des Verfassungsgerichtshofes, SC i.R. Univ.-Prof. Dr. Gerhart Holzinger, einer der Stiftungsbeiräte, hat die Schirmherrschaft für das Symposium übernommen und maßgeblich an der Organisation der Veranstaltung mitgewirkt.