Facebook Pixel

Strafrecht - Allgemeiner Teil I (Skriptum)

ISBN:
978-3-7007-8834-8
Auflage:
14., aktualisierte Auflage
Verlag:
LexisNexis ARD ORAC
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
27.03.2024
Autoren:
Reihe:
Skripten
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
96
oder
Hörerscheinpreis
17,60EUR

Für einen korrekt ausgefüllten Hörerschein benötigen wir bitte von Ihnen:


  • Name und Unterschrift des Vortragenden oder Stempel und Unterschrift des Instituts

  • Name, Matrikelnummer, Adresse und E-Mail der Hörerin/des Hörers
  • Name der Universität/Hochschule
  • gewünschtes Werk mit Hörerscheinpreis
  • Datum

Falls Sie mehrere Exemplare von einem Werk bestellen möchten, bitten wir darum alle Hörerscheine in einem Dokument hochzuladen. Der Upload ist auf ein Dokument beschränkt.


Die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Hörerscheinpreises liegt laut § 8 Abs 1 Z 2 BPrG nur bei Eigenbedarf eines Hörers an einer Universität und einem vom Vortragenden unterschriebenen und mit dem Namen des Hörers versehenen Hörerscheins vor. Bei Bestellung in unserem Webshop ist der Hörerschein im Zuge des Bestellvorgangs upzuloaden.

Hörerschein herunterladen
Hörerschein herunterladen Hörerschein herunterladen
Ladenpreis
22,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in ca. 2 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich

Der Allgemeine Teil I des Strafrechts stellt die unterschiedlichen Voraussetzungen für die Strafbarkeit der einzelnen Deliktsarten (Vorsatz-, Fahrlässigkeits- und Unterlassungsdelikt) übersichtlich dar.

Beispiele und Prüfungsschemata machen die Leser:innen auf Tatbestands- und Abgrenzungsprobleme aufmerksam und erleichtern das Verständnis der verschiedenen Voraussetzungen des Strafrechts.

Diese kompakte Zusammenfassung ist ein idealer Lernbehelf sowohl für Student:innen als auch für Berufsanwärter:innen. Sie wurde als ergänzende Lektüre zum Gesetzestext konzipiert und ist auf dem neuesten Stand: Die Judikatur und Literatur bis inklusive März 2024 sind berücksichtigt.

Biografische Anmerkung


Dr. Oskar Maleczky ist Richter am Landesgericht Korneuburg. Er war davor Universitätsassistent

und Lehrbeauftragter am Institut für Strafrecht der Universität Wien und Referent in der

Straflegislativsektion im Bundesministerium für Justiz.