Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

Strafrecht - Besonderer Teil II (Skriptum)

ISBN: 978-3-7007-7786-1

Auflage: 16. neu bearbeitete Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 16.12.20192019-12-16

Autoren: Maleczky Oskar

Reihe: Skripten


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 136

/Recht/Straf- und Strafprozessrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
19,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das materielle Strafrecht umfasst neben dem Allgemeinen Teil (Voraussetzungen für die Strafbarkeit) den Besonderen Teil, die einzelnen Tatbestände. Dieses Skriptum stellt die Tatbestände des Besonderen Teils II (Schutz der Universalrechtsgüter) dar.
Zahlreiche zum Verständnis beitragende Beispiele machen den Leser auf Tatbestands- und Abgrenzungsprobleme aufmerksam. Diese Lernunterlage ist somit primär darauf ausgerichtet, das Verständnis der einzelnen Tatbestände zu erleichtern und wurde als ergänzende Lektüre zum Gesetzestext konzipiert.
Als kompakte Zusammenfassung dient dieses Skriptum optimal zur Vorbereitung sowohl für die Diplomprüfung als auch für die Berufsprüfungen und stellt somit einen idealen Lernbehelf für Studierende und Berufsanwärter dar.
Dieses Skriptum berücksichtigt Judikatur und Literatur bis inklusive Oktober 2019 sowie das Strafrechtsänderungsgesetz 2018 (BGBl I 2018/70) und das Gewaltschutzgesetz 2019 (BGBl I 2019/105).

Biografische Anmerkung

Dr. Oskar Maleczky ist Richter am Landesgericht Korneuburg und Vortragender. Er war davor Universitätsassistent und Lehrbeauftragter am Institut für Strafrecht der Universität Wien und Referent in der Straflegislativsektion im Bundesministerium für Justiz.