Umwelthaftung

Gegenüberstellung, Rechtsvergleich und Reformversuch

ISBN: 978-3-7046-8213-0

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 19.07.20192019-07-19

Autoren: Nitsch Stephanie

Reihe: Juristische Schriftenreihe


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 313

/Neuerscheinungen /Recht/Schadenersatzrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
PDF-Datenblatt
79,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Umwelthaftung - Gewässer-, Bodenschäden, Schädigungen geschützter Arten und natürlicher Lebensräume. Ersatz für Individualschäden? Diese Arbeit beleuchtet die Umwelthaftung aus öffentlich-rechtlicher und zivilrechtlicher Perspektive. Im Besonderen werden die Diskrepanzen der parallel bestehenden Haftungssysteme dargestellt. Unter Einschluss eines Rechtsvergleichs mit der Umwelthaftung Deutschlands wird ein Reformentwurf erarbeitet. Insbesondere werden folgende Rechtsfragen beantwortet: - Folgt ein Ersatz von Schäden an der Umwelt selbst und Individualschäden einem einheitlichen Haftungssystem oder kommen unterschiedliche Haftungsmechanismen zur Anwendung? - Wer ist anspruchslegitimiert? - Welche Anspruchsvoraussetzungen sind zu prüfen? - Rechtfertigen bestehende Dissonanzen eine Reform der österreichischen zivilrechtlichen Umwelthaftung? Die Arbeit richtet sich gleichermaßen an Wissenschaft und Praxis.

Biografische Anmerkung

Stephanie Nitsch ist Universitätsassistentin am Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung der Universität Wien. Sie publiziert zu Fragen des Zivilrechts, des Internationalen Privatrechts und der Privatrechtsvergleichung.