Verfassung als Fundament des Staates

Gedächtnissymposium für Karl Korinek

ISBN: 978-3-7046-8063-1

Herausgeber: Grabenwarter Christoph, Holoubek Michael

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 22.12.20182018-12-22


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 135

/Neuerscheinungen /Recht/Verfassungsrecht /Recht/Verwaltungs(straf)recht /Recht/Vergaberecht
PDF-Datenblatt
48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Karl Korinek ist am 9. März 2017 verstorben. In einem Gedenksymposium anlässlich des ersten Todestages von Karl Korinek, würdigten Freunde und Kollegen einen bedeutenden Präsidenten des Verfassungsgerichtshofes, einen einflussreichen Staatsrechtslehrer, großen Musikliebhaber und Humanisten. Diese Beiträge werden im vorliegenden Band publiziert. Die von namhaften Juristen verfassten Arbeiten zu grundlegenden Themen und Bereichen des Wirkens und Schaffens von Karl Korinek beschäftigen sich mit dem Vergaberecht, den Grundrechten, der Selbstverwaltung und der Gewaltenteilung. Ergänzt werden diese Aufsätze um zwei bisher unveröffentlichte Reden Korineks zu Verfassung und Rechtlichkeit sowie Wissenschaftsfreiheit, die er bei Preisverleihungen gehalten hat. Zudem liegt eine CD mit der Aufnahme eines Streichquartetts (Op. 74 Nr. 1) von Joseph Haydn, gespielt - wie beim Gedenksymposium - vom Simply Quartet bei.

Biografische Anmerkung

Herausgeber:
Univ.-Prof. DDr. Christoph Grabenwarter
Vizepräsident des Verfassungsgerichtshofes, Institut für Europarecht und Internationales Recht, Wirtschaftsuniversität Wien

Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek
Mitglied des Verfassungsgerichtshofes, Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht, Wirtschaftsuniversität Wien