Verfassungsrechtliche Asymmetrien im spanischen Autonomienstaat

ISBN: 978-3-7089-0167-1

Auflage: 1. Aufl.

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.2008

Autoren: Messner Verena

Reihe: Schriften zum Internationalen und Vergleichenden Öffentlichen Recht


Format: Buch

Seitenanzahl: 215

32,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Buch folgt einer inhaltlichen und methodischen Dreiteilung. Der erste Teil behandelt die Entstehung und Entwicklung des spanischen Autonomienstaates, um einen nicht-spanischen Leser mit dem spanischen Modell territorialer Dezentralisierung vertraut zu machen. Ausgehend von den bislang zur asymmetrischen Ausgestaltung dezentralisierter Territorialsysteme entwickelten Theorien und Ansätzen aus Politik- und Rechtswissenschaft wird im Rahmen des zweiten Teils unter besonderer Berücksichtigung der spanischen Lehre ein eigenständiges verfassungstheoretisches Konzept der Asymmetrie entwickelt. Darunter wird eine singuläre Abweichung von einer verfassungsrechtlichen Gleichbehandlung aller territorialen Gliedeinheiten eines dezentralisierten Systems verstanden. Gegenstand des dritten Teils ist die Anwendung dieses abstrakten Asymmetriebegriffs auf ein konkretes Territorialmodell, den spanischen Autonomienstaat.