Verrechnungspreise

Basiswissen für Unternehmer, Manager, Aufsichtsräte, Aktionäre, Journalisten und die interessierte Öffentlichkeit

ISBN: 978-3-7041-0491-5

Herausgeber: BDO Austria GmbH

Verlag: DBV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 14.01.20112011-01-14


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 88

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
18,40 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Durch die wachsende Internationalisierung und damit verbunden auch die internationale Arbeitsteilung innerhalb von Konzernen steigen die konzerninternen grenzüberschreitenden Transaktionen. Neben dem betriebswirtschaftlichen Erfordernis, derartige Transaktionen adäquat abzubilden und zu bewerten, besteht auch ein legitimes steuerliches Interesse daran, Vorteilsverschiebungen innerhalb von Konzernen über die Staatsgrenzen hinaus zu unterbinden. Verrechnungspreise entscheiden letztendlich über den Gewinn oder Verlust des einzelnen Unternehmens und können daher zu Verschiebungen im Steueraufkommen der jeweils beteiligten Staaten führen. Um ein standardisiertes und nachprüfbares Verfahren sicherzustellen, haben sich die OECD-Staaten auf sogenannte Verrechnungspreisrichtlinien geeinigt. Diese stellen eine Konkretisierung und einen Auslegungsbehelf zu Artikel 9 OECD- Musterabkommen dar. Die OECD-Verrechnungspreisrichtlinien wurden aktuell überarbeitet und vom österreichischen BMF als Verrechnungspreisrichtlinien 2010 herausgegeben. Dieser Ratgeber gibt Ihnen topaktuell einen praxisgerechten Überblick über die Verrechnungspreisrichtlinien mit endgültigem Stand November 2010.