Versetzung

Der Arbeitnehmer als Schachfigur des Arbeitgebers

ISBN: 978-3-7035-1559-0

Verlag: ÖGB Verlag

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 22.10.2012

Autoren: Resch Reinhard

Reihe: Schriften zum Arbeitsrecht und Sozialrecht


Format: Buch

Seitenanzahl: 88

29,90 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Einseitige Gestaltungsrechte des Arbeitgebers in Bezug auf die Arbeitsleistung können im Extremfall tatsächlich dazu führen, dass der einzelne Arbeitnehmer sich bei Erfüllung des Arbeitsvertrages wie eine Schachfigur des Arbeitgebers fühlt. Das Buch untersucht die rechtlichen Schranken und steigt damit in das höchst aktuelle Thema der Schranken einer Versetzung des Arbeitnehmers ein. Der Begriff der Versetzung wird von den Begriffen Entsendung, Überlassung und Dienstzuteilung abgegrenzt. Ebenso werden die Grenzen für eine direktorale Versetzung sowie die betriebsverfassungsrechtlichen Schranken untersucht.

Biografische Anmerkung

Herausgeber:
Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch, Institut für Recht der sozialen Daseinsvorsorge und Medizinrecht

Beiträge von:

Univ.-Prof. Dr. Gustav Wachter, Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Wohn- und Immobilienrecht und Rechtsinformatik, Universität Innsbruck

Priv. Doz. Dr. Jasmin Pacis, Fachbereichsleitung Recht, Fachhochschule des BFI Wien

Ass.-Prof. Dr. Barbara Födermayr, Institut für Recht der sozialen Daseinsvorsorge und Medizinrecht, Universität Linz