Verwaltung von Wohnungseigentum

Die Abgrenzung der ordentlichen und außerordentlichen Verwaltung und ihre Folgen

ISBN: 978-3-7046-6617-8

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 10.11.2014

Autoren: Hinteregger Andrea


Format: Buch

Seitenanzahl: 147

45,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

In diesem Praxishandbuch werden zum Thema ordentliche und außerordentliche Verwaltung von Wohnungseigentum eine Vielzahl von praxisrelevanten Fallbeispielen erläutert. Es werden mögliche Lösungswege unter Berücksichtigung von Literatur und Lehre aufgezeigt. Unter anderen finden LeserInnen Antworten auf diese Fragen: - Ich habe meine Fenster auf eigene Kosten getauscht. Bekomme ich diese Kosten aus der Rücklage refundiert? - Darf bei dieser Wand durchgebrochen und eine Türe eingebaut werden? - Kann man zwei Wohnungen zusammenlegen? - Wie kann ich mich gegen einen Beschluss der Eigentümergemeinschaft wehren? - Welche Maßnahmen darf der Hausverwalter ohne Zustimmung der Eigentümergemeinschaft durchführen? - Gehört die Sanierung eines seit Jahrzehnten nicht mehr funktionsfähigen Lifts zur ordentlichen Verwaltung? - Ist die Eigentümergemeinschaft für die Erhaltung einer Etagenheizung zuständig? - Unter welchen Voraussetzungen kann eine ehemalige Hausbesorgerwohnung verkauft werden? Aufgrund der vielen praktischen Beispiele ist das Buch ein hilfreiches Nachschlagewerk für jedermann. Ein umfassendes Fußnotenverzeichnis mit Hinweisen auf Judikatur und Lehre bietet auch juristisch tätigen Personen eine solide Arbeitsgrundlage.

Biografische Anmerkung

Dr. Andrea Hinteregger ist Geschäftsführerin und Gründerin der Firma Realitäten Dr. Hinteregger, Immobilientreuhänderin und allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Immobilien.