Volksgruppen und regionale Selbstverwaltung in Europa

ISBN: 978-3-7089-0245-6

Auflage: 1. Aufl.

Herausgeber: Gamper Anna, Pan Christoph

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 05.20082008-05

Reihe: Schriften zum Internationalen und Vergleichenden Öffentlichen Recht


Format: Buch

Seitenanzahl: 232

/Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Verfassungsrecht
32,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der Tagungsband zu einem hochaktuellen Thema umfasst eine Reihe prägnanter Fallstudien: Katalonien, Schottland, Wales, Åland, Südtirol, die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und das Széklerland in Rumänien sind eindrucksvolle Beispiele einer ganz unterschiedlich gearteten Typologie nationalen Minderheitenschutzes, dessen höchstentwickelte Form, die regionale Selbstverwaltung, sich noch nicht überall durchsetzen konnte. Die Europäisierung des nationalen Minderheitenrechts, insbesondere auf Grund jahrzehntelanger Bemühungen des Europarats, stellt dabei einen maßgeblichen Faktor seiner Entwicklung dar. Die breit angelegte interdisziplinäre Untersuchung des Volksgruppenschutzes macht den Band nicht nur für Juristen besonders lesenswert.