Wehrpflicht, Zivildienst und ihre Zukunft

Kritik und Fortschritt im Rechtsstaat, Band 39

ISBN: 978-3-7073-2288-0

Auflage: 1. Auflage 2013

Herausgeber: Juristenkommission Österreichische

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 15.01.2013

Reihe: ÖJK - Kritik und Fortschritt im Rechtsstaat


Format: Einband - flex. (Paperback)

20,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die aktuelle Frage, ob Wehrpflicht und Zivildienst in ihrer heutigen Form aufrecht erhalten oder durch ein System mit Berufsheer und freiwilligem Sozialdienst ersetzt werden sollen, wird kontrovers diskutiert. Am 20. Jänner 2013 ist sie Gegenstand einer Volksbefragung.

Bei der Herbsttagung 2011 der Österreichischen Juristenkommission fand eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema statt, bei der unter anderem die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen dargelegt wurden. Ein kompetenter Vertreter der Führungsakademie der Deutschen Bundeswehr berichtete über erste Erfahrungen mit der Aussetzung der Wehrpflicht in Deutschland. Der vorliegende Tagungsband zu dieser Veranstaltung enthält im Anhang zusätzlich das im November 2012 aktualisierte Konzept des Sozialministeriums für ein Soziales Jahr als Nachfolgemodell für den Zivildienst.

Ein höchst aktueller Überblick zu derzeit heftig diskutierten Alternativen!