Widerrufsrechte von Verbrauchern in der EU und den USA

Ein Vergleich am Beispiel von im Fernabsatz und außerhalb von Geschäftsräumlichkeiten abgeschlossenen Verbraucherverträgen

ISBN: 978-3-7097-0166-9

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.03.20182018-03-13

Autoren: Fleißner Lisa


Format: Buch

Seitenanzahl: 293

/Fachliteratur
PDF-Datenblatt
78,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das US-amerikanische Common Law wird einerseits als das Paradebeispiel für föderales und doch einheitliches Privatrecht angesehen, andererseits wurde zuletzt vermehrt die Ansicht vertreten, dass das europäische Privatrecht dem US-amerikanischen weit voraus ist und es somit als Vorbild nichts taugt. Hinkt das US-amerikanische Privatrecht dem europäischen wirklich derart hinterher wie vielfach behauptet, oder werden Konsumenten nicht doch in den USA vielleicht sogar besser, oder zumindest gleichwertig geschützt? Dieser Frage wird hier anhand einer Untersuchung der europäischen und der US-amerikanischen Regelungen zu Rücktrittsrechten im Fernabsatz und außerhalb von Geschäftsräumen des Unternehmers geschlossenen Verbraucherverträgen nachgegangen. Ein höchst relevantes und aktuelles Thema, das gerade am Beispiel der nahezu allgegenwärtigen Diskussion um das geplante Freihandelsabkommen TTIP seine Brisanz zeigt und die Abneigung in Europa gegen das US-amerikanische Verbraucherrecht erkennen lässt. Gleichzeitig wird deutlich, dass die beiden Rechtsordnungen sich auf Grund der zunehmenden Internationalisierung schon jetzt und besonders in Zukunft nicht mehr gegenseitig ignorieren können.