Zukunft gestalten - Visionen denken

90 Jahre Konstituierung der Arbeiterkammern

ISBN: 978-3-7035-1508-8

Herausgeber: Bundesarbeitskammer

Verlag: ├ľGB Verlag

Land des Verlags: ├ľsterreich

Erscheinungsdatum: 10.2011

Mitwirkende: Chaloupek G├╝nther, Fendrich Karin, Mulley Klaus-Dieter

Reihe: Zeitgeschichte


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 340

36,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb ├ľsterreichs

Sofort verf├╝gbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Publikation stellt keine "Festschrift" im landl├Ąufigen Sinn dar, sondern bietet Raum zur Er├Ârterung von Herausforderungen, die auf die Arbeiterkammern zukommen. Die inhaltlichen Schwerpunkte stellen Fragen an die Zukunft unserer Gesellschaft, unseres Staates sowie der Europ├Ąischen Gemeinschaft dar, wobei auch Visionen zur k├╝nftigen Arbeitswelt, Wirtschafts- und Bildungspolitik Platz finden.

Entstanden ist eine Art der "Konfrontation" zwischen einerseits der "Au├čensicht" einer Reihe ├Âsterreichischer WissenschaftlerInnen und PublizistInnen, die ihre ├ťberlegungen und Ansichten in Form von Essays aus ihrem jeweiligen Fachbereich zur Verf├╝gung stellten und andererseits der Sicht "interner KammermitarbeiterInnen". Die Spannung, die sich durch Gegen├╝berstellung der Ergebnisse der beiden AutorInnengruppen ergibt, er├Âffnet einen Bogen von Gestaltungsm├Âglichkeiten f├╝r unsere Zukunft. Dies zeigt sich im Einzelnen in teilweise durchaus unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen und als relevant erachteten Thematiken, partiell aber auch sehr ├Ąhnlichen Gedanken und Visionen, obwohl weder externen noch internen AutorInnen die Texte der jeweils anderen bekannt waren.

Dabei ist die k├╝nftige Gestaltungsrichtung f├╝r die Arbeiterkammern vom selben Grundgedanken getragen wie das bereits f├╝r die vergangenen Jahrzehnte G├╝ltigkeit hatte: "Gerade in der Gegenwart, die von zunehmender Einkommens- und Verm├Âgensdiskrepanz gepr├Ągt ist, muss das Eintreten f├╝r soziale Gerechtigkeit ein zentrales Anliegen sein. Gleiche Rechte, gleiche Chancen und Gerechtigkeit bei Einkommen und Verm├Âgen m├╝ssen immer aufs Neue erk├Ąmpft werden. Das ist unsere Aufgabe f├╝r die Zukunft." (Herbert Tumpel, Pr├Ąsident der Arbeiterkammer)