Ausgleich oder Buße als Grundproblem des Schadenersatzrechts von der lex Aquilia bis zur Gegenwart

Symposium zum 80. Geburtstag von Herbert Hausmaninger

ISBN: 978-3-214-03680-5

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 20.03.20172017-03-20

Autoren: Gamauf Richard


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 134

/Recht/Schadenersatzrecht
28,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Der Band versammelt die am 5. April 2016 bei dem Symposium anlässlich des 80. Geburtstages von Herbert Hausmaninger gehaltenen Vorträge. In ihrem Zentrum steht das Spannungsverhältnis zwischen Strafe und Ausgleich in der Entwicklung des Schadenersatzrechtes von den römischen Anfängen bis heute. Beiträge und Autoren: Philipp Scheibelreiter (Wien): Buße oder Wiedergutmachung? Antikrechtliche Modelle zum Ersatz erlittener Schädigung bis zur lex Aquilia Thomas Finkenauer (Tübingen): Pönale Elemente der lex Aquilia Nils Jansen (Münster): Ausgleich und Strafe – ein Streifzug durch das gelehrte Recht David J. Ibbetson (Cambridge): Tortious Damages at Common Law Helmut Koziol (Wien): Abschreckung als primäres Ziel des Schadenersatzrechts?

Biografische Anmerkung

Der Herausgeber ao. Univ.-Prof. Dr. Richard Gamauf lehrt am Institut für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte an der Universität Wien.