Einbruchdiebstahl und Legalbewährung

Eine qualitativ-empirische Studie

ISBN: 978-3-7083-0927-9

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 12.07.2013

Autoren: Kitzberger Martin

Reihe: Schriftenreihe der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 114

34,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Buch beschäftigt sich mit dem Faktum, dass Einbruchdiebe sehr hohe Rückfälligkeitsraten aufweisen. Einbruchdiebstähle haben in Österreich im letzten Jahrzehnt unverhältnismäßig stark zugenommen, die Aufklärungsquote ist niedrig und betroffene Opfer bedürfen oftmals psychosozialer Hilfe. In dieser Forschungsarbeit werden im Blickfeld einer praxisorientierten Rückfallprävention mehrere abgrenzbare Problembereiche, die Rückfälligkeit begünstigen, eruiert und dargestellt. Es zeigt sich, dass die Täter von sich aus wenig Veränderungswillen verspüren und dazu neigen, ihre Probleme zu bagatellisieren und zu verleugnen. Wichtige Voraussetzungen und psychosoziale Maßnahmen in Bezug auf einen möglichen Desistance-Prozess, der bereits in der Haft starten müsste und eines stringenten Fortgangs bedürfte, fehlen bei dieser großen Delikt- und Rückfallgruppe. Problematisch, weil, wie der Autor zeigt, Desistance ein stark dynamischer Prozess mit vielen Facetten ist.