Einseitige Entgeltgestaltung im Arbeitsrecht

Zugleich ein Beitrag zur Leistungsbestimmung durch Dritte oder eine Vertragspartei im Zivil- und Arbeitsrecht

ISBN: 978-3-214-00559-7

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 04.2008

Autoren: Risak Martin E


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 384

68,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Bei dem in der Regel auf längere Dauer angelegten und nicht immer leicht auflösbaren Arbeitsvertrag besteht ein starkes Bedürfnis, die vereinbarten Arbeitsbedingungen schnell und unkompliziert an geänderte Verhältnisse anzupassen. Diese Untersuchung widmet sich den vertraglich vereinbarten Möglichkeiten einseitiger Entgeltgestaltung durch den Arbeitgeber und Dritte und behandelt unter umfassender Aufarbeitung der einschlägigen Rechtsprechung und des Schrifttums insb folgende Themenbereiche: • Zivilrechtliche Grundlagen (Einräumungs- und Ausübungskontrolle von Leistungsbestimmungsrechten) • Widerrufs- und Änderungsvorbehalte im Arbeitsvertrag • Abgrenzung zu verwandten Flexibilisierungsinstrumenten (insb Unverbindlichkeitsvorbehalt, Befristung und Bedingung von Entgeltteilen) • Grenzen der Einräumung von Entgeltgestaltungsrechten im Arbeitsvertrag • Vereinbarung von Entgeltgestaltungsrechten in Formulararbeitsverträgen und Allgemeinen Arbeitsbedingungen • Grenzen der Ausübung von Entgeltgestaltungsrechten durch den Arbeitgeber und Dritte (insb Ausübung nach „billigem Ermessen“)