Erben - Schenken - Stiften

aus zivil- und steuerrechtlicher Sicht

ISBN: 978-3-7041-0673-5

Herausgeber: BDO Austria GmbH WP- u. Steuerberatungsgesellchaft

Verlag: DBV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 23.12.2016

Autoren: Arnold Nikolaus, Baumgartner Viktoria, Kiraly Margarete, Novosel Stephanie, Rindler Reinhard, ... alle anzeigen


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 108

27,50 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Unentgeltliche Vermögensübertragungen sind ein immerwährendes Thema, gerade unter Familienangehörigen. Das Praxishandbuch gibt einen Einblick in die steuerliche Behandlung des Erbrechts, von Privatstiftungen, Schenkungen sowie allgemein unentgeltlichen Vermögensübertragungen. Ab 1.1.2017 gibt es durch das ErbRÄG 2015 einige gravierende Änderungen im Bereich des Erbrechts: • Das Pflichtteilsrecht wurde auf neue Beine gestellt • Hinzu- und Anrechnung von Schenkungen unter Lebenden • Erweiterung der Erbunwürdigkeitsgründe • Berücksichtigung von Pflegeleistungen • Erweiterung der Testamentsformen • Berücksichtigung von Lebensgemeinschaften Die Privatstiftung stellt gerade für die unentgeltliche Vermögensweitergabe einen wesentlichen Baustein dar. Hier werden sowohl die rechtlichen als auch steuerlichen Rahmenbedingungen der Privatstiftung dargestellt und gezeigt wie die Privatstiftung steueroptimal genutzt werden kann. Zur Vermeidung unerwünschter und unentdeckter Vermögensverschiebungen wurde das Schenkungsmeldegesetz eingeführt. Zahlreiche Beispiele zeigen, worauf bei Schenkungen geachtet werden muss. Obwohl die Erbschafts- und Schenkungssteuer ausgelaufen ist, können auch unentgeltliche Vermögensübertragungen zu steuerlichen Konsequenzen, insbesondere bei der Einkommen-, Umsatz- und Grunderwerbsteuer führen. Diese Problematik wird ebenfalls näher ausgeführt.