Forschungs- und Entwicklungskooperationen

im Lichte des Kartellrechts

ISBN: 978-3-7046-5561-5

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 17.02.2011

Autoren: Ohlenschläger Franz

Reihe: Juristische Schriftenreihe


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 341

16,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Forschung und Entwicklung (F&E) und darauf abzielende Kooperationen sind eine fast unabdingbare Voraussetzung für neue oder verbesserte Produkte und Technologien. Bei der Ausgestaltung von Kooperationsvereinbarungen gilt es aber vor allem, die vom Kartellrecht gesetzten rechtlichen Schranken zu beachten. In der vorliegenden Monographie wird die kartellrechtliche Beurteilung von F&E-Vereinbarungen aus der Sicht des europäischen und österreichischen Kartellrechts dargestellt. Das Werk bietet insbesondere: - Systematische Analyse der Entscheidungspraxis der Kartellaufsichtsbehörden - Nachvollziehbare Darstellung der für Rechtsanwender zu beachtenden Rechtsvorschriften - kartellrechtliche Beurteilung von F&E-Kooperationen für die betroffenen Unternehmen und Einrichtungen sowie Vor- und Nachteile daraus MMag. Franz Ohlenschläger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Derzeit absolviert er das Doktoratstudium und die Gerichtspraxis.