Grundfragen des Erwachsenenschutzrechts

ISBN: 978-3-7046-8257-4

Herausgeber: Wagner Erika

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 30.09.20192019-09-30


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 273

/Neuerscheinungen /Recht/Zivilrecht allgemein
PDF-Datenblatt
89,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Fundierte Unterstützung bei der Lösung von Problemen im Zuge neuen Erwachsenenschutzgesetzes Das Buch gibt einerseits einen sehr guten Überblick über die Regeln des neuen Erwachsenenschutzrechts. Andererseits setzt es sich detailliert mit Spezialfragen der Rechtsmaterie auseinander. Welche Auswirkungen hat das 2. Erwachsenenschutzgesetz auf die Bankenpraxis? Wie erfolgen nunmehr Vertragsabschlüsse in der Praxis und wie erfolgt die Rückabwicklung unwirksamer Verträge mit erwachsenen, schutzberechtigten Personen? Welche Aufgaben kommen dem Vertreter in höchstpersönlichen Angelegenheiten zu? Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Fragen der Haftung. Dabei werden sowohl die zivilrechtliche Haftung des Erwachsenvertreters als auch die strafrechtliche Haftung einer vertretenen Person erläutert. Ein rechtsgeschichtlicher Beitrag, der die Entwicklungen von der Entmündigung zum Erwachsenenschutz darstellt, sowie drei Kapitel, die einen kompakten Überblick über die Neuerungen bieten, runden das Werk ab.

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof.in Dr.in Erika M. Wagner, Institut für Umweltrecht, Universität Linz

Die Autoren: Lydia Burgstaller, Martina Eliskases, Sabine Götsch, Melanie Halbig, Ferdinand Kerschner, Michael Kerschner, Martin Knoll, Karin Neuwirth, Andreas Riedler und Lyane Sautner