Grundrechtskollisionen

am Beispiel von Persönlichkeitseingriffen sowie Überwachungen und Ermittlungen im Internet

ISBN: 978-3-7046-7540-8

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 10.11.20162016-11-10

Autoren: Heißl Gregor

Reihe: Forschungen aus Staat und Recht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 594

/Recht/Medien- und IT-Recht /Recht/Verfassungsrecht /Recht/Verwaltungs(straf)recht
PDF-Datenblatt
138,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Wahrung der Grundrechte - Was muss bzw darf der Staat? Grundrechtliche Gewährleistungspflichten erfordern aktive Handlungen des Staates zum effektiven Grundrechtsschutz. Dadurch können Konstellationen einander widersprechender grundrechtlicher Verpflichtungen entstehen. Am Beginn des Buches stehen eine Definition dieser Grundrechtskollisionen und eine Darstellung bestehender Konzepte zu deren Lösung. Die darauffolgende Untersuchung zweier Beispiele - Persönlichkeitseingriffe sowie Überwachungen und Ermittlungen im Internet - stellt jeweils den grundrechtlichen Rahmen und die relevanten Aspekte für die Lösung von Grundrechtskollisionen dar. Daraus ableitbare Schlussfolgerungen fließen in eine Besprechung allgemein gültiger Prinzipien zur Lösung von Grundrechtskollisionen, die in der österreichischen juristischen Wissenschaftslandschaft bislang noch fehlte.

Biografische Anmerkung

Priv.-Doz. Dr. Gregor Heißl, E.MA
Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
Universität Innsbruck