Haftrecht

Freiheitsentzug im Strafverfahren

ISBN: 978-3-7007-7209-5

Auflage: 3. neu bearbeitete Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Ă–sterreich

Erscheinungsdatum: 08.06.20182018-06-08

Autoren: Nimmervoll Rainer J.

Reihe: Rechtspraxis


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 552

/Recht/Straf- und Strafprozessrecht
Inhaltsverzeichnis anzeigen Cover speichern PDF-Datenblatt
90,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Ă–sterreichs

Sofort verfĂĽgbar

Lieferzeit: ca. 2 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Freiheitsentziehende Maßnahmen als die stärksten Grundrechtseingriffe stehen seit jeher besonders im Fokus von Lehre und Rechtsprechung und werfen in der Praxis immer wieder eine Fülle an offenen Fragen und Problemen auf. Das Werk behandelt umfassend alle dazu im Strafrecht vorgesehenen Möglichkeiten: die Festnahme samt (internationalen) Fahndungsmaßnahmen, die Untersuchungshaft, den Europäischen Haftbefehl, die vorläufige Anhaltung geistig abnormer Rechtsbrecher, die Übergabe nach dem EU-JZG sowie die Ein- und Auslieferung nach dem ARHG. Abgerundet wird das Werk mit Ausführungen zu besonderen Haftsituationen.

Die Neubearbeitung ließ – nicht zuletzt auch dank vieler Fragen und Anregungen aus der Praxis – den Umfang des Buches im Vergleich zur Vorauflage neuerlich um rund ein Viertel anwachsen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auch auf eine noch detailliertere Gliederung gelegt, die teils auch Umstellungen bei den einzelnen (fortlaufend durchnummerierten) Textpassagen nach sich zog, um dem Leser ein noch leichteres und schnelleres Auffinden der gewünschten Passagen zu ermöglichen.

Anders als ein Kommentar folgt dieses Werk – Bedürfnissen der Praxis Rechnung tragend – nicht der manchmal auch zersplitterten Gesetzessystematik, sondern dem tatsächlichen chronologischen Verfahrensablauf. An systematisch richtiger Stelle finden sich sämtliche wesentlichen Entscheidungen nicht nur des Obersten Gerichtshofes, sondern auch der Oberlandesgerichte. Zu vielen von der Rechtsprechung bislang nicht geklärten Rechtsfragen werden Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Dieser besondere Aufbau des Werkes eröffnet einen breiten Nutzen für die tägliche Anwendung, es richtet sich – verfasst von einem Praktiker für Praktiker – insb an Richter, Staatsanwälte und Verteidiger, zugleich aber auch an mit Haftfragen befasste Kriminalbeamte sowie an einer vertieften Auseinandersetzung mit der Materie interessierte Studierende.

Biografische Anmerkung


Dr. Rainer J. Nimmervoll, LL.M. ist mit Strafsachen befasster Richter des Landesgerichtes Linz. Er publiziert regelmäßig zu strafrechtlichen, vorwiegend strafprozessualen Themenstellungen und ist wiederkehrend als Vortragender in Aus- und Fortbildung von (angehenden) Richtern und Staatsanwälten, Rechtsanwälten, Notaren und Sachverständigen tätig und ist Mitherausgeber der Zeitschrift „Journal für Strafrecht“.