How to make it work

Strategische Ansätze für eine Politik die Arbeit schafft

ISBN: 978-3-99046-154-9

Herausgeber: Bundesarbeiterkammer und Österreichischer Gewerkschaftsbund

Verlag: ÖGB Verlag

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 02.07.20152015-07-02

Autoren: Eppel Rainer, Feigl Georg, Gagawczuk Walter, Gechert Sebastian, Haslinger Susanne, ... alle anzeigen

Reihe: Varia


Format: Buch

Seitenanzahl: 114

/Wirtschaft/Wirtschaft allgemein /Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Sozial- und Sozialversicherungsrecht
14,90 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Was der dramatisch hohen Arbeitslosigkeit im Euroraum entgegenhalten? Die Suche nach Antwort auf diese vielleicht drängendste politische Frage treibt die Menschen in ganz Europa um. Die AutorInnen dieses Buches wollen Anstoß zum Weiterdenken und konkreten politischen Handeln geben. Sie forschen nach Ursachen der prekären Arbeitsmarktlage und leuchten strategische Ansätze für eine Politik aus, die dem etwas entgegenstellt. Außerdem halten sie Ausschau nach neuen Brennpunkten der Arbeitswelt, die strategische Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik mitbedenken muss. Das Besondere daran: Das vorliegende Werk wurde als Blog-Artikel geboren. Alle Beiträge sind ursprünglich auf blog.arbeit-wirtschaft.at erschienen. Dort werden täglich Hintergründe zu aktuellen Debatten ausgeleuchtet. Das Buch ist also Spiegel und Anstoß zur aktuellen arbeits- und wirtschaftspolitischen Debatte zugleich.

Biografische Anmerkung

MMag. Dr. Rainer Eppel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) für Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit;
Mag. Georg Feigl, Referent für öffentliche Haushalte und europäische Wirtschaftspolitik in der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien; Mitglied im Vorstand des BEIGEWUM;
Mag. Walter Gagawczuk, Referent in der Abteilung Sozialpolitik der Arbeiterkammer Wien;
Sebastian Gechert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Steuer- und Finanzpolitik am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in Düsseldorf;
Mag.a Susanne Haslinger, Juristin und in der Rechtsabteilung sowie Grundlagenabteilung der Gewerkschaft PRO-GE tätig;
Philipp Heimberger, PhD-Student der Volkswirtschaftslehre an der WU;
Mag.a Silvia Hofbauer, Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien, Abteilung Arbeitsmarkt und Integration;
Dr. Manfred Krenn, Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA) in Wien;
Mag.a Sylvia Kuba, Medienwissenschaftlerin, leitet die Redaktion von blog.arbeit-wirtschaft.at;
Dr.in Doris Lutz, Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien;
Dr. Helmut Mahringer, Experte des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) für Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit;
Mag. Dr. Markus Marterbauer, Leiter der Abteilung Wirschaftswissenschaft und Statistik der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien;
Mag. Wolfgang Panhölzl, Abteilung Sozialversicherung der AK Wien;
Mag.a Sybille Pirklbauer, Abteilung Frauen und Familie in der Arbeiterkammer Wien;
Mag.a Christa Schlager, Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der Arbeiterkammer Wien;
MMag. Dennis Tamesberger, Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik in der Arbeiterkammer Oberösterreich;
Norbert Templ, Abteilung EU und Internationales in der Arbeiterkammer Wien