Facebook Pixel

Inhärente Befugnisse internationaler Schiedsgerichte

Eine Untersuchung anhand der investitionsschiedsgerichtlichen Kompetenz zur Wiederbefassung (reconsideration) mit Teilentscheidungen
ISBN:
978-3-7089-2291-1
Verlag:
Dike Verlag Zürich, Facultas, Nomos
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
25.05.2022
Reihe:
Studien zum Internationalen Investitionsrecht
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
394
Ladenpreis
112,10 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in 3-4 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich
Internationale Schiedsgerichte können auf inhärente Befugnisse zurückgreifen, soweit dies zur Realisierung gerichtlicher Kernfunktionen unbedingt erforderlich ist. Davon kann auch eine Befugnis zur Wiederbefassung mit Teilentscheidungen (reconsideration of partial decisions) erfasst sein. Es werden die Rechtsqualität und Wirkungen von Teilentscheidungen, die nach einer bifurcation ergehen, eingehend erörtert und vorgeschlagen, das Verhältnismäßigkeitsprinzip zur Herleitung konkreter inhärenter Befugnisse heranzuziehen. Ein Kapitel widmet sich der besonderen Problematik von Teilentscheidungen unter der ICSID Convention und den ICSID Arbitration Rules und zeigt Möglichkeiten zur Wiederbefassung (reconsideration) nach Maßgabe dieser Regelwerke auf. Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Internationalen Investitionsrecht, Band 44.
KODEX Steuergesetze 2022
Erscheinungsjahr: 2022
Ladenpreis
40,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
27,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
119,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
12,90 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Kommentar zum Umweltrecht Band 2
Erscheinungsjahr: 2021
Ladenpreis
197,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
487,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
BörseG 2018/MAR
Erscheinungsjahr: 2020
Ladenpreis
358,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Primärversorgungsgesetz PrimVG
Erscheinungsjahr: 2017
Ladenpreis
22,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
54,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)