Facebook Pixel

Internationales Privatrecht

ISBN:
978-3-7007-5883-9
Auflage:
3., aktualisierte Auflage, Stand: Juni 2015
Verlag:
LexisNexis ARD ORAC
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
07.08.2015
Reihe:
Skripten
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
92
oder
Hörerscheinpreis
14,50EUR
Die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Hörerscheinpreises liegt laut § 8 Abs 1 Z 2 BPrG nur bei Eigenbedarf einer Hörerin/eines Hörers an einer Universität oder Hochschule und einem vom Vortragenden/von der Vortragenden unterschriebenen und mit dem Namen der Hörerin/des Hörers versehenen Hörerscheins oder einer gleichwertigen Bestätigung der besuchten Universität oder Hochschule, vor. Bei Bestellung in unserem Webshop ist der Hörerschein bzw die gleichartige Bestätigung im Zuge des Bestellvorgangs upzuloaden.
Hörerschein herunterladen
Hörerschein herunterladen Hörerschein herunterladen
Ladenpreis
18,10EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in ca. 2 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich

Orac-Rechtsskriptum "Zöchling-Jud/Aspöck, Internationales Privatrecht" 3. Auflage, Stand Juni 2015:

Weist ein Sachverhalt eine Beziehung zu einer oder mehreren anderen Rechtsordnungen auf, muss entschieden werden, nach welcher dieser Rechtsordnungen der Sachverhalt zu beurteilen ist. Diese Aufgabe kommt dem Internationalen Privatrecht, dem Kollisionsrecht, zu.

Das vorliegende Skriptum bietet Studierenden und Praktikern einen ersten Einstieg in diese Rechtsmaterie. Behandelt werden nach einer allgemeinen Einführung das österreichische IPR-Gesetz, die europäischen Verordnungen sowie alle wichtigen Regelungen in Staatsverträgen.

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud ist Universitätsprofessorin für Bürgerliches Recht an der Universität Wien. Vorher war sie Professorin für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Salzburg und Professorin für Bürgerliches Recht an der Universität Bonn. Sie beschäftigt sich mit Fragen des Allgemeinen Bürgerlichen Rechts, seiner Europäisierung und dem Internationalen Privatrecht.

Mag. Florian Aspöck war in den vergangenen Jahren als RAA in Wien tätig. Davor war er Assistent, zunächst an der Universität Salzburg, danach am Institut für Zivilrecht der Universität Wien. Seine Interessenschwerpunkte liegen im Internationalen Privatrecht, in der Privatrechtsvergleichung und im allgemeinen Zivilrecht.