Facebook Pixel

Internationales Steuerrecht

ISBN:
978-3-7007-6397-0
Auflage:
2., neu bearbeitete Auflage
Verlag:
LexisNexis ARD ORAC
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
06.03.2019
Reihe:
Handbuch
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
1216
Ladenpreis
191,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in ca. 2 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich

Die Beschäftigung mit internationalen Steuerfragen zählt für österreichische Unternehmen und deren Berater heute zum Tagesgeschäft. Um die steuerlichen Folgen grenzüberschreitender Geschäftsbeziehungen richtig beurteilen zu können, bedarf es der Kenntnis des österreichischen Außensteuerrechts und des zwischenstaatlichen Steuerrechts, das ständig an Komplexität zunimmt. Das Handbuch Internationales Steuerrecht liefert (zum Stand 1. 10. 2018) eine einzigartige Darstellung des österreichischen Außensteuerrechts unter Berücksichtigung des Jahressteuergesetzes 2018 und des DBA-Rechts unter Berücksichtigung des Updates 2017 zum OECD-Musterabkommen und der Ergebnisse des OECD-Projekts zu „Base Erosion and Profit Shifting“ (BEPS). Auch auf die Folgen, die sich aus dem Unionsrecht, der Rechtsprechung des EuGH und aus der einschlägigen ausländischen Judikatur ergeben, wird Bezug genommen.

Das aus Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zusammengesetzte Autorenteam hat die Gesetzgebung, Verwaltungspraxis, Rechtsprechung und relevante Literatur aufbereitet und durch praktische Beispiele untermauert. Der systematische Aufbau, ein umfassendes Literaturverzeichnis, das jedem Kapitel vorangestellt ist, normübergreifende Verweise und Randziffern, auf die in einem detaillierten Stichwortverzeichnis Bezug genommen wird, machen das Handbuch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk und Arbeitsbehelf für jeden, der sich mit internationalem Steuerrecht beschäftigt.

Schlagwörter
Doppelbesteuerungsabkommen Arbeitskräfteüberlassung Personengesellschaften Steuerbefreiung Liebhaberei Gruppenbesteuerung beschränkte Steuerpflicht DBA Dividenden Privatstiftungen Immobilienbesteuerung Missbrauch Veräußerung Betriebsstätte OECD-Musterabkommen Kapitalertragsteuerabzug Mitteilungspflichten Informationsaustausch unbeschränkte Steuerpflicht Amtshilfe Betriebsstättenbegriff Beteiligungserträge öffentlicher Dienst Auslandseinkünfte Schachtelbeteiligung Diskriminierungsverbote Rechnungslegungspflicht Auslandsentsendung Lizenzgebühren Wegzugsbesteuerung Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Liquidationsgewinne Befreiungsmethode Anrechnungsmethode Organe von Kapitalgesellschaften Einkünfte aus unselbständiger Arbeit Sportler DBA-EntlastungsVO Mitwirkungspflicht Behördenzuständigkeiten Ort der Geschäftsleitung Bauausführungen und Montagen EAS Steuerabzug Fremdvergleich Methodenwechsel Nachversteuerung Abkommensmissbrauch Künstler-Sportler-Erlass Grenzgänger Nettoprinzip Steuerniveau Tax Holidays Ansässigkeit Ruhegehälter Betriebstätte Quellenprinzip Rückverlegung Seeschifffahrt Abkommensmuster Nachverrechnung Substanzgewinne Auslandsverluste Quellenentlastung EU-Amtshilfegesetz Expatriates-Erlass Territorialprinzip Drei-Stufen-Technik Empfängerbenennung Künstlerdurchgriff Missbrauchsverdacht Nutzungsberechtugung OECD-Musterkommentar Ansässigkeitsprinzip Besteuerungsvorbehalt Künstler und Sportler Qualifikationskonflikt Server-Betriebsstätte Sportlerpauschalierung Universalitätsprinzip arm's lenght principle Briefkastengesellschaft Auhorized OECD- Approach Lohnsteuerbetriebsstätte feste Geschäftseinrichtung beendigungskausale Einkünfte Dienstleistungsbetriebsstätte Unternehmensgewinne im OECD-MA Aufsichts- und Verwaltungsräte Studenten und Ferialpraktikanten doppelt ansässige Körperschaften Überführung von Wirtschaftsgütern Einkünfte aus unbeweglichem Vermögen
Biografische Anmerkung

Prof. Dr. Stefan Bendlinger, StB ist Partner der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH, Linz. Bis 1993 leitete er die internationale Steuerabteilung eines österreichischen Industriekonzerns. Er ist Fachbuchautor, Vortragender, Uni-Lektor, Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und facheinschlägiger Gremien im In- und Ausland.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M., StB ist Universitätsprofessorin am Institut für Finanzmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Abteilung für Betriebliches Finanz- und Steuerwesen, und Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Univ.-Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M. (NYU) ist Vorstand des Instituts für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik an der Johannes Kepler Universität Linz. Er ist in mehreren internationalen Gremien aktiv und leitet etwa die ECJ Task Force der CFE Tax Advisers Europe, ist Mitglied des Permanent Scientific Committee der International Fiscal Association (IFA) und Mitglied des D-A-CH-Steuerausschusses.

Mag. Florian Rosenberger, StB ist Tax Partner bei KPMG Linz und spezialisiert auf Transfer Pricing sowie Internationales Steuerrecht. Er ist Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und des D-A-CH-Steuerausschusses sowie als Fachautor, Vortragender, Universitäts- und FH-Lektor in Linz und Wien tätig.