Facebook Pixel

Menschenrechten Gestalt und Wirksamkeit verleihen- Making Human Rights Work

Festschrift für Manfred Nowak und Hannes Tretter
ISBN:
978-3-7083-1255-2
Verlag:
NWV im Verlag Österreich GmbH
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
07.03.2019
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
871
Ladenpreis
89,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in 3-4 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich
Mit der Festschrift für Manfred Nowak und Hannes Tretter werden zwei Menschen des Rechtslebens in Österreich geehrt, die einerseits ein gemeinsames Lebenswerk eint und andererseits weit über die Grenzen hinaus wirken. Zwei Rechtswissenschaftler, ohne die es eine der wichtigsten Stimmen im Einsatz für die Menschenrechte in Österreich nicht geben würde. Zwei, die mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) eine Institution geschaffen und über mehr als 25 Jahre geleitet haben, die weit über Österreich hinaus wirkt. Eine Festschrift für zwei Professoren, die die Wissenschaft nie im Elfenbeinturm angesiedelt haben, sondern die es in die Welt hinaus getrieben hat. Der Vielfalt des Wirkens der beiden Jubilare entspricht die Vielfalt der Themen und Zugänge, die sich in dem Festband finden. Dabei spannt sich der Bogen von der Verwirklichung der Menschenrechte im Wechselspiel von Recht, Politik und Praxis und Fragen um die Vermittlung international gesetzter Standards auf der lokalen Ebene und in der täglichen Praxis nach über die EU als zentraler Menschenrechtsakteur, das Engagement des BIM am Balkan, Funktionsweisen von Menschenrechtsmonitoring, das Folterverbot und das Recht auf Leben, die unterschiedlichen Aspekte von Flüchtlingsschutz und Asyl, die Verwirklichung von sozialen und wirtschaftlichen Rechten, die Relevanz von Menschenrechten für Demokratiekompetenzen und Empowerment in schulischen, außerschulischen sowie universitären Bildungsstrukturen bis zu grundrechtlichen Problemstellungen rund um den Datenschutz.
Biografische Anmerkung
Herausgeber*innen: Patricia Hladschik, Fiona Steinert Autor*innen: Hubert Arnim-Ellisen Die Auseinandersetzung mit Menschenrechten hat begonnen, als der Autor in ein Internat kam - mit der Erfahrung von Fremdbestimmung, Zwang und Miss-achtung menschlicher Grundfreiheiten. In seinem Buch "Zöglinge zum Fres-sen" wurden diese Erfahrungen analysiert. Als Journalist mit Reportagen aus Äthiopien, dem Grenzgebiet Türkei-Irak, zum 25. Todestag Martin Luther Kings 1993 aus Montgomery in Alabama, USA, sowie später als Sendungsverant-wortlicher und Präsentator der Ö1-Radiojournale hat sich Hubert Arnim-Ellissen wiederholt mit Menschenrechtsfragen auseinandergesetzt. Dr. Wolfgang Benedek Professor Emeritus at the Institute of International Law and International Relations and former Director of the European Training and Research Centre for Human Rights and Democracy of the University of Graz (UNI-ETC). He is a regular lecturer at the Vienna Diplomatic Academy and the European Master Programmes on Human Rights and Democratisation in Venice and Sarajevo. His main research interests include human rights, human development and human security, on which he has published substantially. He was the managing co-editor of th European Yearbook on Human Rights until 2018. Dr. Ernst Berger Univ.-Prof. Dr., Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Arzt für psychothera-peutische, psychosoziale und psychosomatische Medizin und Psychothera-peut. Berger lehrt regelmäßig an der Medizinischen Universität Wien. Von 1990 bis 2007 war Berger Primarius am Neurologischen Krankenhaus Rosenhügel. Von 2000 bis 2002 war er Mitinitiator des Volksbegehrens "Sozialstaat Österreich" und von 2002 bis 2006 Projektleiter für kinder- und jugendneuro-psychiatrische Versorgung in Wien. 2012 bis 2018 leitete Berger eine Kommission der Volksanwaltschaft im Rahmen des Nationalen Präventionsmechanismus. Dr. Walter Berka ist em. Univ.-Prof. für Verfassungs- und Verwaltungsrecht an der Universität Salzburg. Habilitation an der Universität Salzburg, von 1992 bis 1994 Professor an der Universität Linz, seit 1994 an die Universität Salzburg. Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät 1998 bis 2003. Wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Österreichischen Wissenschaftsrats bis 2015. Mitglied des Staatsgerichtshofes Liechtenstein. Zahlreiche Wissenschaftspreise, unter anderem Träger des Österreichischen Verfassungspreises und Inhaber des Kapitänspatents für die Küstenschifffahrt. Zu den Publikationen siehe www.uni-salzburg.at/vvr/berka. DDr. h.c. Heiner Bielefeldt Prof. Dr. Dr. h.c., ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2003 bis 2009 leitete er das Deutsche Institut für Menschenrechte. Zwischen 2010 und 2016 fungierte er als UN-Sonderberichterstatter zu Religions- und Weltan-schauungsfreiheit. Bielefeldt hat zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Menschenrechte, zu Fragen der politischen Philosophie sowie zu ideenge-schichtlichen Themen verfasst. MMag. Dr. Christina Binder, E.MA Ass.-Prof. MMag. Dr., holds the Chair for International Law and International Human Rights Law at the Bundeswehr University Munich. Before, she was University Professor of International Law at the Department of European, International and Compara-tive Law at the University of Vienna where she continues with some functions. She acted as Deputy Director of the interdisciplinary Research Centre "Human Rights". She is member of the Committees on the Implementation of the Rights of Indigenous Peoples, on Human Rights in Times of Emergency and on
Ladenpreis
164,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
24,90 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Online Hate Speech
Erscheinungsjahr: 2021
Ladenpreis
58,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
58,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Handels-KV 2022
Erscheinungsjahr: 2022
Ladenpreis
36,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
KODEX EU-Arbeitsrecht 2022
Erscheinungsjahr: 2022
Ladenpreis
69,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Moot Court - Umweltrecht 2020
Erscheinungsjahr: 2020
Ladenpreis
55,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
118,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
17,90 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Recht für Sozialberufe
Erscheinungsjahr: 2021
Ladenpreis
62,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)