Facebook Pixel

Sicherheit und Grundrechtsschutz

Gesammelte Vorträge des 12., des 13. und des 14. Rechtsschutztages des BMI
ISBN:
978-3-7083-1254-5
Verlag:
NWV im Verlag Österreich GmbH
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
22.05.2019
Reihe:
Schriftenreihe BM.I
Format:
Softcover
Seitenanzahl:
230
Ladenpreis
52,80 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Lieferung in 3-4 Werktagen Versandkostenfrei ab 40 Euro in Österreich
Der Band vereint die gesammelten Vorträge des 12., 13. und 14. Rechtsschutztages. Der thematische Bogen wird von aktuellen Aspekten des Strafrechts und des Versammlungswesens über den Diskurs zu Daten und ihrer Kontrolle, dem Spannungsfeld von Sicherheit und Grundrechtsschutz bis zu Rechtsschutzbeauftragten in Österreich, deren 20-jähriges Bestehen im Jahr 2017 begangen worden ist, gespannt. Ausgewiesene Expertinnen und Experten setzen sich mit den unterschiedlichen Themenfeldern auseinander und verdeutlichen die Bedeutung des Diskurses zwischen Theorie und Praxis. Beiträge von Ludwig Adamovich, Wolfgang Brandstetter, Hans Peter Bull, Manfred Burgstaller, Max-Emanuel Geis, Gerhart Holzinger, Reinhard Klaushofer, Ernst Markel, Johanna Mikl-Leitner, Wolfgang Nolz, Lisa Pühringer, Gerhard Pürstl, Farsam Salimi, Christian Stadler, Gottfried Strasser, Rudolf Thienel, Mathias Vogl.
Biografische Anmerkung
Herausgeber*innen: Bundesministerium für Inneres Autor*innen: Dr. Dr. hc. mult. Ludwig Adamovich Univ.-Prof. Präsident des Verfassungsgerichtshofs a.D. Dr. Wolfgang Brandstetter Dr., Jahrgang 1957, Schulausbildung in Niederösterreich. Studium der Rechts-wissenschaften an der Universität Wien. Promotion zum Dr. iur. 1980, danach Universitätsassistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien bei Prof. Platzgummer. Habilitation 1993. Lehrtätigkeiten in Graz, Brünn und Krakau. Ordinarius in Wien ab 1998. Wechsel zum Vorstand des Instituts für Europäisches und Österreichisches Wirtschaftsstrafrecht an der Wirt-schaftsuniversität Wien 2007. Praktische Tätigkeit als Strafverteidiger. 2013 bis 2017 Bundesminister für Justiz, danach Rückkehr an die WU. Seit dem Frühjahr 2018 Mitglied des Verfassungsgerichtshofs und Berater der EU-Justizkommissarin. Dr. Hans Peter Bull em. Prof. Universität Hamburg. Dr. Dr. h.c. Manfred Burgstaller Seit 1975 an der Universität Wien Univ.-Prof. für Strafrecht und Kriminologie, seit 2007 als Emeritus; Ehrendoktor der ELTE Universität in Budapest. Wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Vorstandsfunktionen in mehreren nationalen und internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen auf dem Gebiet des Strafrechts und der Kriminologie. Seit 2009 Rechtsschutzbeauftragter beim BM.I. Dr. Max-Emanuel Geis Prof. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Öffentliches Recht. Dr. Gerhart Holzinger Sektionschef a.D., Univ.-Prof. Präsident der Österreichischen Verwaltungswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG) (bis 2009), Präsident des Verfassungsgerichtshofes (2008-2017). Dr. Reinhard Klaushofer Professor of Constitutional and Administrative Law and Head of the Austrian Human Rights Institute. He is also Chairperson of the Human Rights Expert Commission 2 of the Austrian Ombudsman Board. Currently, he is visiting Professor at the Vienna University of Economis an Business. Dr. Ernst Markel Prof. Senatspräsident des OGH i.R. Stv. Rechtsschutzbeauftragter beim Bundesminister für Landesverteidigung und Sport. Mag. Johanna Mikl-Leitner Bundesministerin für Inneres. Seit 19. April 2017 Landeshauptfrau von Niederösterreich. Dr. Wolfgang Nolz Sektionschef i.R. Rechtsschutzbeauftragter beim Bundesministerium für Finanzen. Mag. Dr. Lisa Pühringer Von März 2011 bis Februar 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Rechtsschutzbeauftragten beim Bundesministerium für Inneres; nunmehr Referentin der Abteilung III/1 (Legistik) im Bundesministerium für Inneres. Mag. Dr. Gerhard Pürstl Landespolizeipräsident Wien. Mag. Dr. Farsam Salimi Assoziierter Professor am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien. MMag. DDr. Christian Stadler He is Associate Professor for Legal Philosophy, Law Faculty at the University of Vienna. He is a member of the Science Commission of the Austrian Ministry of Defense, guest lecturer at the Austrian Military Academy, the National Defense Academy, the SIAK - Academy and at CEPOL. Since 2000 he is part of the Editorial Board of the ÖMZ (Austrian Military Journal). Prof. Stadler is the eLearning representative at Vienna's Law Faculty. Since March 2011 he is member of the "Expert Council for Integration" at the Ministry of the Interior (MOI).His main research areas are: modern political philosophy, philosophy of law and state, political philosophy of international relations, legal ethics, military ethics, police ethics and European legal culture, legal hermeneutics and European geopolitics.Prof. Stadler has publications on the Transcendental Deduction of Kant (1994), o
IFRS 2022
Erscheinungsjahr: 2021
Ladenpreis
42,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
TOMAK
Erscheinungsjahr: 2020
Ladenpreis
48,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
32,90 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Integratives Sandspiel
Erscheinungsjahr: 2022
Ladenpreis
21,90 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
49,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
61,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
53,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Unternehmensbewertung von KMU
Erscheinungsjahr: 2021
Ladenpreis
59,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
26,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ladenpreis
59,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)