Türkisches Eherecht

Verlöbnis, Ehe, Scheidung, Scheidungsfolgen und Güterrecht

ISBN: 978-3-7046-6259-0

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 19.02.20142014-02-19

Autoren: Çataltepe Gülay


Format: Buch

Seitenanzahl: 875

/Recht/Ehe-, Partnerschafts- und Familienrecht /Recht/Internationales Recht und Europarecht
169,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Umfassende und praxisnahe Darstellung von Rechtsprechung und Literatur Dieses Handbuch bietet erstmals eine umfassende und systematische Darstellung des türkischen Eherechts. Für ein besseres Verständnis des zurzeit geltenden Eherechts wird einleitend die historische Entwicklung des türkischen Eherechts, dh mit dem Recht der vorislamischen Zeit und dem islamischen Recht zu Anfangs behandelt. Weiters geht das Buch auf sämtliche Teilbereiche dieses vielschichtigen Themas ein: deutsches und österreichisches internationales Privatrecht, Verlöbnis, Eheschließung, Allgemeine Ehewirkungen, Scheidungsrecht, Nebenfolgen der Scheidung und Güterrecht. Komplexe Probleme werden leicht verständlich und dennoch mit hoher Detailschärfe behandelt. Umfangreiche Zitate aus Rechtsprechung und Literatur bilden für den Leser eine wertvolle Hilfe für den vertieften Einstieg in die Materie. Die Autorin verarbeitet dabei die einschlägige türkische Rechtsprechung der letzten Jahre sowie die neue Literatur. Zudem führt sie zahlreiche praktische Beispiele der ausländischen Rechtsprechung und Literatur an. Bezüge zum Internationalen Privatrecht werden berücksichtigt. Das Handbuch richtet sich an Rechtsanwälte, Gerichte sowie an familienrechtliche Beratungsstellen und Krisenzentren.

Biografische Anmerkung

Dr.in Gülay Çataltepe, M.B.A., M.A. studierte in Deutschland und Österreich Rechtswissenschaften, Unternehmensführung, Internationale Geschlechterforschung und Feministische Politik. Sie promovierte an der Universität Wien über das türkische Eherecht und