Das Asylrecht als Experimentierfeld

Eine Analyse seiner Besonderheiten aus vergleichender Sicht

ISBN: 978-3-214-02451-2

Herausgeber: Merli Franz, Pöschl Magdalena

Verlag: Manz

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 24.04.20172017-04-24

Co-Verlag: Dike Verlag Zürich


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 222

/Recht/Fremden- und Asylrecht
48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Das Asylrecht muss eine Vielzahl besonderer Probleme bewältigen, auf die die Gesetzgebung mit immer neuen Instrumenten reagiert. So ist dieses Rechtsgebiet zu einem Experimentierfeld geworden, das kaum mehr zu durchschauen ist. Das vorliegende Buch will das Asylrecht wieder verständlich und anschlussfähig machen. Die Autoren behandeln Grundprobleme, die das Asylrecht bewältigen muss und die seine Regelungsvielfalt erklären, vergleichen Lösungen des Asylrechts mit dem allgemeinen Instrumentarium des Verwaltungs(verfahrens)rechts und ziehen ihre Schlüsse aus den gesetzgeberischen Experimenten: Behörden und Personal im Asylvollzug, Einbeziehung Privater in die Asylverwaltung, Zulassung und Zuständigkeit, Verfahrensbeschleunigung uvm.

Biografische Anmerkung

Die Autoren:
Bettina Baumgartner, Anna Groschedl, Lamiss Khakzadeh-Leiler, Reinhard Klaushofer, Franz Merli, Gerhard Muzak, Magdalena Pöschl , Julia Reisinger, Sieglinde Rosenberger, Didier Ruedin, Benjamin Schindler, Joachim Stern, Wolfgang Taucher.