Auf Grund einer Systemumstellung kann es derzeit leider noch zu längeren Lieferzeiten kommen. Wir sind bemüht Ihre Bestellungen so schnell wie möglich zu bearbeiten und danken für Ihre Geduld.

Dateneigentum

Das Sachenrecht der Daten

ISBN: 978-3-7097-0202-4

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 24.06.20192019-06-24

Autoren: Klammer Gregor


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 406

/Neuerscheinungen /Recht/Zivilrecht allgemein
PDF-Datenblatt
78,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Diese Arbeit untersucht die Schnittpunkte zwischen dem Sachen- und Datenrecht. Dabei gelangt der Autor zu der Erkenntnis, dass zwischen Daten, Datenverkörperungen und Datenträgern zu unterscheiden ist. Während die Daten immateriell sind, sind die Datenverkörperungen gleich den Datenträgern körperlich iSd § 292 ABGB. Die »Datenverkörperung« ist idZ die objektiv feststellbare digitale oder analoge Datei, welche die immateriellen Daten in sich verkörpert. Als Konsequenz folgt, dass auch das Sachenrecht auf Datenverkörperungen anzuwenden ist. Folglich sind Daten indirekt über die Datenverkörperungen sachenrechtlich geschützt; sie können besessen, erworben, ersessen und ver- bzw gepfändet werden. Die Arbeit befasst sich auch intensiv mit den Möglichkeiten der Gestaltung von Verträgen über Daten(-verkörperungen). Ein weiteres Kapitel ist dem internationalen Privatrecht gewidmet, da Daten im Alltag oftmals grenzüberschreitend versandt werden.